null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Auftrag für Windkraftwerk Windthorst-2 in den USA

04.02.2014
- Projekt mit 28 Siemens-Windenergieanlagen vom Typ SWT-2.3-108
- Zweiter Onshore-Auftrag aus Texas innerhalb weniger Wochen
- Service und Wartung kommen ebenfalls von Siemens

Weitere 28 Siemens Windkraftanlagen für Texas - Die Anlagen vom Typ SWT-2.3-108 für das Windkraftwerk Windthorst-2 werden in den USA gefertigt.

Siemens Energy hat einen weiteren Auftrag über ein Onshore-Windkraftwerk in den USA erhalten. Das Projekt Windthorst-2 in der Nähe der Stadt Windthorst in Texas wird aus 28 Siemens-Windenergieanlagen vom Typ SWT-2.3-108 bestehen.

Kunden sind sowohl der in Brooklyn ansässige Entwickler OwnEnergy als auch ein beteiligter Fonds, der von BlackRock verwaltet wird. Bereits im Herbst 2014 soll der Windpark seinen Betrieb aufnehmen und wird dann mit einer Leistung von insgesamt 67,6 Megawatt (MW) klimafreundlichen Strom für fast 20.000 amerikanische Haushalte liefern.

Im Rahmen eines Servicevertrages wird Siemens darüber hinaus für den zuverlässigen Betrieb und die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit der Anlagen sorgen.

Erst vor wenigen Tagen hatte Projektentwickler OwnEnergy eine Mehrheitsbeteiligung an dem künftigen Windpark Windthorst-2 an einen Fonds verkauft, der von der US-amerikanischen Investmentgesellschaft BlackRock verwaltet wird. OwnEnergy behält eine Minderheitsbeteiligung und wird den Bau des Windparks steuern.

"Wir sind stolz, gemeinsam mit BlackRock und OwnEnergy an diesem Projekt zu arbeiten, denn es versorgt die texanische Bevölkerung mit klimafreundlicher erneuerbarer Energie", sagt Markus Tacke, CEO der Division Wind Power bei Siemens Energy. "Die Anlagen, die Siemens für dieses Projekt liefert, werden an den amerikanischen Siemens-Standorten in Iowa und Kansas gefertigt und sichern so Beschäftigung im Land."

"Wir freuen uns ein weiteres bedeutendes Windprojekt fertig zu stellen, diesmal mit BlackRock als unserem Partner. Besonders gerne arbeiten wir dabei mit Siemens als einem der führenden Windenergieanlagenhersteller zusammen, da wir bei Windthorst unsere gesamte Leistungsfähigkeit bei Bau- und Anlageverwaltung miteinbringen", sagt Jacob Susman, CEO und Gründer von OwnEnergy.

Damit die Windturbinen künftig mit optimaler Leistung und maximaler Verfügbarkeit laufen, beinhaltet der Service- und Wartungsvertrag die innovativen Fernüberwachungs- und Diagnoselösungen von Siemens. Ein Abgleich mit gespeicherten Daten erlaubt dabei das Erkennen frühester Fehlersymptome und eine proaktive Wartung, die Ausfälle verhindert.

Windenergie und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2013 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 26,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 28,8 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug rund 2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2013 rund 83.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.de/energy

Reference Number: EWP201402023d

Ansprechpartner

Herr Bernd Eilitz
Sektor Energy
Siemens AG
Lindenplatz 2
20099 Hamburg
Tel: +49 (40) 2889-8842
bernd.eilitz​​@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie