null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Auftrag für größten bislang gefertigten Einzelturbosatz

07.06.2010
Siemens Energy hat einen Auftrag zur Lieferung des größten dreigehäusigen Dampfturbosatzes erhalten, der bislang innerhalb der Business Unit Industrial Power gefertigt wurde. Künftig wird dieser Kondensationsdampfturbosatz die lettische Hauptstadt Riga mit Fernwärme und elektrischer Energie versorgen. Das RIGA GuD-Heizkraftwerk ist auch bekannt als Erweiterungsbau RIGA TTP-2, zweite Einheit.

Der Auftrag für eine schlüsselfertige Übergabe ging an das türkische Ingenieurunternehmen Gama Power Systems Inc., das für den lettischen Energieversorger Latvenergo A.S. in Riga ein Gas- und Dampfkraftwerk mit Fernwärmeauskopplung konstruieren, errichten und in Betrieb nehmen wird.

Das neue Fernwärmekraftwerk wird eine elektrische Gesamtleistung von rund 420 Megawatt (MW) und eine thermische Leistung von bis zu 270 MW haben. Der Kondensationsturbosatz von Siemens besteht aus insgesamt drei Industriedampfturbinen, zwei Maschinen des Typs SST-800 und eine SST-500 Dampfturbine, die am Standort Görlitz gefertigt werden. Mit einer Stranglänge von rund 36 Metern bilden die drei Dampfturbinen die größte Heizmaschinenanlage, die bislang in Görlitz gebaut wurde. Auch in seiner Komplexität und Flexibilität ist der bei Siemens in Auftrag gegebene Dampfturbosatz bisher einmalig: So kann in den weniger heizintensiven Sommermonaten die dritte Dampfturbine SST-500 in der Stranganlage abgeschaltet werden, sodass die Heizanlage nur die Energie produziert, für die tatsächlich Bedarf besteht. Im Sommerbetrieb erzeugt der Dampfturbosatz eine elektrische Leistung von 145 MW, im Winterbetrieb stellt er eine thermische Leistung von 249 MW und gleichzeitig eine elektrische Leistung von 125 MW zur VerfügungDer Auftrag umfasst außerdem Generator, Kondensationsanlage und drei Heizkondensatoren.

„Erstmals hat unser Ingenieursteam eine bewährte Technologie in einer neuen Konstruktion zusammengeführt“, sagte Markus Tacke, CEO der Business Unit Industrial Power von Siemens Energy. „Bislang wurden nur zweigehäusige Industriedampfturbinen ausgeliefert – nun fertigen wir eine Stranganlage bestehend aus drei Kondensationsdampfturbinen. Ich freue mich, dass wir unserem Kunden mit diesem Auftrag die Innovationskraft unseres Unternehmens zeigen können und zugleich sein Vertrauen in unsere flexiblen Produktlösungen, die genau seinen Ansprüchen gerecht werden, gewinnen konnten.“

Ansprechpartner
Eva-Maria Baumann
Tel: +49 (9131) 18-3700
eva-maria.baumann@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise