null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens begrüßt 770 neue Azubis aus NRW bei Auftaktveranstaltung in Olpe

12.09.2011
Minister Schneider lobte Deutschlands größten privaten Ausbildungsbetrieb

Mit rund 10.000 Auszubildenden und „dualen“ Studenten ist Siemens einer der größten privaten Ausbildungsbetriebe in Deutschland. 2.100 Schulabsolventen starten in diesen Tagen ihre Ausbildung an rund 40 verschiedenen Standorten des Unternehmens in Deutschland. Für die rund 770 neuen NRW-Azubis unter anderem aus Düsseldorf, Köln, Krefeld, Mülheim, Paderborn, Duisburg, Mülheim, Bocholt und Essen begann die Ausbildung mit der schon traditionellen Auftaktwoche im sauerländischen Olpe.

Im Rahmen des mehrtägigen Auftaktseminars wurden die Berufsanfänger seit Beginn dieser Woche auf ihren Neustart vorbereitet. Heute fand in Olpe die Abschlussveranstaltung mit den Auszubildenden und Stipendiaten der Siemens AG, der verbundenen Unternehmen sowie der Kooperationspartner statt. Begrüßt wurden die Teilnehmer zu dieser Veranstaltung von NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider und Werner Franz, dem Leiter der Siemens Berufsausbildung in NRW.

„Mit Siemens als Ausbildungsbetrieb haben Sie eine gute Wahl getroffen.

Sie beginnen Ihre Ausbildung oder parallel dazu auch Ihr duales Studium bei einem der begehrtesten und anspruchvollsten Ausbildungsunternehmen“, sagte der Minister in seiner Ansprache. Die Tatsache, dass sich jedes Jahr rund 40.000 junge Menschen auf einen der 2100 Ausbildungsplätze bei Siemens bewerben, spreche für sich.

„Allein in NRW haben wir nun insgesamt rund 1.600 Auszubildende. Qualifizierte junge Menschen sind unser wichtigstes Kapital für die Zukunft. Deswegen engagieren wir uns ganz besonders in der Nachwuchsförderung. Wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr Bewerbungen von jungen Frauen bekämen. Sie haben längst bewiesen, dass sie auch in technischen Berufen erfolgreich sind“, sagte Werner Franz.

Während der Auftaktwoche waren die jungen Berufsanfänger in Jugendherbergen rund um den Biggesee untergebracht. Dort haben sie sich in Projekt- und Gruppenarbeit die ersten betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse angeeignet, dabei auch die Kollegen und Ausbilder kennen gelernt und erste Einblicke ins Unternehmen sowie in den Ausbildungsablauf erhalten. Teambildung und die Identifikation mit dem zukünftigen Betätigungsfeld standen im Vordergrund. Höhepunkt der heutigen Abschlussveranstaltung waren die Präsentationen, die von den jungen Leuten eigenständig erarbeitet wurden.

Die Siemens Professional Education mit dem ATIW-Berufskolleg (Ausbildungszentrum für Technik, Informationsverarbeitung und Wirtschaft) in Paderborn bildet als staatlich genehmigte Ersatzschule für die Siemens AG und andere Unternehmen aus. Schwerpunkt ist die Informationstechnik. Die Teilnahme am Unterricht im ATIW ersetzt den Besuch einer öffentlichen Berufsschule.

Auch in Düsseldorf bietet die Siemens Professional Education mit dem BIKA (Berufskolleg für Informations-, Kommunikations- und Automatisierungstechnik) als staatlich genehmigte Ersatzschule für die Siemens AG eine IT-Grundbildung für Schulabsolventen mit Fachoberschulreife an.

Zusätzlich bietet das Berufskolleg BIKA die Möglichkeit, Ausbildung begleitend die Fachhochschulreife zu erlangen. Bereits während der Ausbildung werden in Zusatzseminaren umfassende Handlungskompetenzen vermittelt, die auf die berufliche Zukunft vorbereiten. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, praxisorientierte duale und kooperative Studiengänge zu beschreiten.

Diese Bildungsgänge werden an den Standorten in Düsseldorf im Elektrotechnik-Bachelor-Modell, in Essen im kaufmännischen Bachelor-Modell, in Krefeld im Maschinenbau Bachelor-Modell und in Paderborn im IT Bachelor-Modell angeboten.

In die Berufsausbildung investiert Siemens pro Jahr rund 160 Millionen Euro. Weitere Informationen zur Ausbildung gibt es unter www.siemens-ausbildung.de und zur Ausbildungskooperation für Partner und Unternehmer unter www.berufsbildung.siemens.de.

Bilder von der Auftaktveranstaltung in Olpe finden Sie hier:
http://www.pressebox.de/pressefach/conosco-agentur-fuer-pr-und-kommunikation/bilder-dokumente/others/siemens-west_azubis-nrw/

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie und Energie sowie im Gesundheitssektor tätig. Siemens steht seit über 160 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens ist außerdem weltweit der größte Anbieter umweltfreundlicher Technologien. Mit rund 28 Milliarden Euro entfällt mehr als ein Drittel des Konzernumsatzes auf grüne Produkte und Lösungen. Insgesamt erzielte Siemens im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, einen Umsatz von 76 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,1 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte das Unternehmen weltweit rund 405.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Media Relations:
Georg Lohmann
Telefon: +49 211 6916-1300; Fax: -2948
E-Mail: lohmann.georg@siemens.com
Siemens AG
Siemens Deutschland
Klaus-Bungert-Straße 6, 40468 Düsseldorf

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops