null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens und Aramco Overseas Company schließen exklusive Lizenzvereinbarung ...

28.06.2010
... für gemeinsam entwickeltes System zur Wasseraufbereitung

Siemens Water Technologies und die Aramco Overseas Company, B.V., ein Tochterunternehmen von Saudi Aramco, haben eine exklusive Linzenzvereinbarung für die kommerzielle Nutzung des Membran-Bioreaktor (MBR)-Systems EcoRight getroffen. Danach wird Siemens das neue System zur Aufbereitung und Wiederverwendung von Wasser weltweit vermarkten und anbieten.

Als erstes System dieser Art kombiniert EcoRight Membrantechnologie mit zusätzlichen Reinigungsschritten, um Abwasser mit einem hohen Anteil an organischen Substanzen aufzubereiten. Damit kann auch schwierig zu behandelndes Abwasser kosteneffektiv wiederverwendet werden.

Angesichts des knapper und teurer werdenden Frischwassers und zur Schonung der lokalen Ressourcen suchte Saudi Aramco nach Möglichkeiten, in seinen Produktionsstätten Wasser zurückzugewinnen und wiederzuverwenden. Im Rahmen einer Erweiterung der schon seit langer Zeit bestehenden Geschäftsbeziehungen zwischen Siemens und Saudi Aramco initiierten die beiden Unternehmen und einige ihrer Tochterfirmen ein gemeinsames Entwicklungsprojekt.

Das neue Abwasserbehandlungssystem basiert auf einem von Saudi Aramco konzipierten Ansatzes und wird gemeinsam von Siemens Water Technologies und der Saudi-Aramco-Tochter Aramco Services Company weiterentwickelt. Dabei wird das Membranverfahren mit anderen Methoden so kombiniert, dass drei Reinigungstechniken in einem Aufbereitungsschritt zum Einsatz kommen.

„Diese Produktentwicklung war eine echte Partnerschaft. Saudi Aramco trat mit dem kreativen Konzept an Siemens heran, und Siemens stellte sein technisches Know-how zur Verfügung, um die Idee in wirtschaftlich nutzbare Realität zu verwandeln“, sagte Chuck Gordon, CEO von Siemens Water Technologies.

„Die Förderung und Unterstützung innovativer Ideen gehört zu den strategischen Zielen von Saudi Aramco. Unsere langjährigen Erfahrungen beim Betrieb zahlreicher Wasserbehandlungssysteme haben wertvolles Wissen und Einsichten vermittelt, die zur Erarbeitung neuer Lösungen und zur Idee für das EcoRight MBR-System geführt haben“, betonte Isam Bayat, Vice President, Saudi Aramco Engineering Service. „Diese Innovation – in Verbindung mit der Stärke von Siemens als ein führender Entwickler von Wasserbehandlungssystemen – kulminierte schließlich in der Entwicklung des EcoRight MBR-System. Wir glauben, dass dieses wichtige neue Verfahren den Horizont der Abwasserwiederverwendung erweitert und Anlagenbetreibern bei der Wassereinsparung helfen wird“. Auch werde das EcoRight MBR-System Abwasserbehandlung weiter voranbringen, insbesondere bei der Einhaltung noch strikterer gesetzlicher Bestimmungen und der Entwicklung weiterer Anwendung bei der Wasserwiederverwendung.

Das MBR-System EcoRight hat das Potenzial, die Investitions- und Betriebskosten im Vergleich zu vorhandenen biologischen Aufbereitungstechnologien zu senken. In den meisten Fällen kann das aufbereitete Abwasser wiederverwendet oder direkt einem Umkehrosmose-System zugeführt werden. Dies erlaubt eine spätere Nutzung als Kesselspeise- und Kühlwasser. Auch die Einhaltung strenger Umweltanforderungen für die Abwassereinleitung ist erreichbar.

EcoRight befindet sich derzeit in der abschließenden technischen Evaluierung. Es wird erwartet, dass es Anfang 2011 auf dem Weltmarkt zur Verfügung steht.

In den kommenden Monaten sollen umfangreiche Pilotversuche stattfinden. Für die im System verwendete, gemeinsam entwickelte Technologie wurden mehrere Patente angemeldet. Siemens und Saudi Aramco entwickeln und testen neben dem EcoRight MBR-System noch andere Wasserbehandlungstechniken, die das Potenzial haben könnten, in naher Zukunft kommerziell genutzt werden können.

EcoRight ist eine Marke der Siemens Water Technologies Corporation oder verbundener Unternehmen in bestimmten Ländern.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 207.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2009 einen Umsatz von rund 35 Milliarden Euro.

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) ist mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies, Water Technologies und Industrial Technologies einer der weltweit führenden Lösungsanbieter und Dienstleister für Industrie- und Infrastrukturanlagen. Dies umfasst die Planung und Errichtung, den Betrieb und den Service für den gesamten Lebenszyklus. Eine breite Palette von Umweltlösungen unterstützt Industrieunternehmen dabei, Energie, Wasser oder Betriebsmittel effizient einzusetzen, Emissionen zu reduzieren und Umweltrichtlinien einzuhalten. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 6,8 Milliarden Euro.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie