null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sehen – Wollen – Bekommen: Matrix42 definiert IT-Commerce

03.11.2009
Service und Client Lifecycle Management Lösungen haben Anwender im Fokus

Mit Matrix42, dem führenden Hersteller von IT-Commerce Lösungen, beschreiten Kunden gänzlich neue Pfade in der Herangehensweise der IT. Die logische Verknüpfung von vier Produktsäulen ergibt eine am Markt erstmalig in dieser Art verfügbare Plattform, die den Herausforderungen der kommenden Jahre an professionelles IT-Management gerecht wird.

Prozess- und Medien-Brüche, mangelnde Leistungsübersicht und fehlende Transparenz, machen dem Kunden und den IT-Mitarbeitern gleichermaßen zu schaffen und senken die Leistungsfähigkeit der EDV. Dabei sollte sich die IT eigentlich stärker in die Kerngeschäftsfelder des Unternehmens einbringen und als Innovator auftreten können. Stattdessen wird in vielen Firmen zwar die Verteilung von Patches, Updates und Software über entsprechende Systems-Management-Lösungen realisiert, der damit verbundene Genehmigungs- und Verrechnungsprozess ist vielerorts aber von Telefonaten und handschriftlich auszufüllenden Formularen abhängig.

Führende E-Commerce Plattformen haben es vorgemacht: Von der Produktdarstellung im Web, der Bestellung des Kunden und der Auftragsabwicklung bis hin zur Logistik und zum Kundenservice sorgen reibungslose Prozesse dafür, dass die Kunden ihre Waren zeitnah und zuverlässig erhalten. Matrix42 überträgt dieses Erfolgsmuster auf die IT. Die Möglichkeit, in sich stimmige und komplett automatisierbare Prozesse im Service- und Client Lifecycle Management mit Matrix42 zu generieren und praktizieren, ist der Grundstein für eine neue IT-Abteilung: Wie in einem Online-Shop kann der User seine IT-Services per Mausklick bestellen. Automatisierte Abläufe stellen sicher, dass die Bestellung schnell und automatisch ausgeführt wird.

Die Matrix42 IT-Commerce Plattform ermöglicht so die Umsetzung von E-Commerce in der IT – von der Informationsgewinnung über die Bestellung bis hin zur Auslieferung von Geräten, Dienstleistungen oder Angeboten. Es entsteht ein in sich geschlossener Kreis der allen IT-Marktanforderungen gerecht wird. Während sich aus Kundensicht die Auswahl von IT-Services wie ein anwenderfreundliches Shopping-Portal darstellt, gewinnt die IT an Übersicht und Effizienz dank einem höchstmöglichen Automatisierungsgrad. Die Bereitstellung von IT-Dienstleistungen wird mit Matrix42 den kaufmännischen Anforderungen gerecht und bietet eine verbrauchsgerechte Abrechnung.

IT Commerce von Matrix42 basiert auf einem vierteiligen Baukastensystem. Darin enthalten sind der Service Catalog, das Service Office, der Help Desk und das Client Lifecycle Management. „Nur wenn all diese Bereiche automatisiert miteinander kommunizieren, kann man die unterschiedlichsten IT-Abläufe innerhalb von Unternehmen nachhaltig optimieren und vereinfachen“, sagt Herbert Uhl, CEO der Matrix42 AG. Wenn ein Unternehmen allerdings in einem Teilbereich schon eine Softwarelösung im Einsatz hat, kann es die anderen Matrix42 Bausteine trotzdem problemlos integrieren.

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
D-85521 Ottobrunn b. München
Tel: 0049/ 89 / 60 66 92 22
Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Matrix42
Matrix42 ist deutscher Marktführer für integriertes Service- und Client Lifecycle Management. Mit dem Lösungsportfolio von Matrix42 können IT-Leiter und Administratoren ihr IT-Management optimal und kosteneffizient durchführen. Die stark integrativen Produkte setzen sowohl das Service Management, d.h. die betriebswirtschaftliche Abbildung von IT Serviceaufträgen, als auch die technische Durchführung von Systems Management Aufgaben um. Bei mehr als 1500 Kunden weltweit sind über 3 Millionen Clients im Einsatz. Namhafte Unternehmen wie T-Systems, Deutsche Post, Lufthansa Systems oder ZDF vertrauen auf die Lösungen von Matrix42. Seit 2008 ist Matrix42 ein Unternehmen der Asseco-Gruppe, die mit über 8500 Mitarbeitern und einer Marktkapitalisierung von rund 1,2 Mrd. Euro zu den größten europäischen Software-Konzernen zählt.

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie