null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sage und die Telekom Deutschland kooperieren bei der Vermarktung mobiler Business-Lösungen

26.08.2010
„einfachLohn mobile“ ermöglicht Lohnabrechnung via iPhone

Wer glaubt, Lohnabrechnung sei kompliziert, der irrt. Den Beweis hierfür tritt ab sofort die Sage Software GmbH (www.sage.de) an, die mit 250.000 Kunden einer der führenden Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services im deutschen Mittelstand ist. Denn Sage ergänzt ihren Online-Lohnabrechnungsservice www.einfachlohn.de um die iPhone Applikation „einfachLohn mobile“ (www.einfachlohn.de/mobile). Damit können Selbstständige und Kleinunternehmen ihre Lohnabrechnungen von unterwegs aus selbst durchführen.

Für die Vermarktung von einfachLohn mobile konnte mit der Telekom Deutschland GmbH zudem ein namhafter Partner gewonnen werden, der ebenfalls stark auf das Thema „Mobile Business Applikationen“ setzt. Beide Unternehmen kooperieren beim Marketing und Vertrieb ihrer Produkte und bieten ihren Kunden jeweils attraktive Konditionen und Rabatte an: So können Anwender von einfachLohn.de und einfachLohn mobile etwa das iPhone 4 und die dazugehörigen Verträge in einem Paketangebot vergünstigt erwerben.

Sage hatte das innovative Software-as-a-Service (SaaS) Produkt einfachLohn im Mai 2009 vorgestellt und konnte in den ersten zwölf Monaten seit Start des Portals bereits mehrere tausend Neukunden gewinnen, die ihre Lohnabrechnung über www.einfachlohn.de erstellen.

Komplizierte Lohnabrechnung war gestern

Dass Lohnabrechnung tatsächlich so einfach sein kann, dass man sie von einem Mobiltelefon durchführen kann, wäre vor Jahren kaum denkbar gewesen. Doch mit „einfachLohn mobile“ steht kleinen Unternehmen nun eine standardisierte iPhone-Anwendung für die Durchführung der monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnung zur Verfügung: Mit der Anwendung erstellen Selbstständige und Unternehmer in wenigen Schritten eine steuerrechtlich korrekte Lohnabrechnung, ohne dabei über spezifisches Fachwissen verfügen zu müssen. So können etwa Stunden oder Gehälter mobil erfasst werden. Nach der Erfassung wird die Lohnabrechnung gestartet und das System übernimmt den Versand aller gesetzlichen Meldungen an Krankenkassen, Finanzämter und Berufsgenossenschaften. Sogar die ELENA-Meldung (Elektronischer Entgeltnachweis) wird bei diesem Verfahren übermittelt. Wer möchte, kann seine Lohnscheine zudem ausdrucken und per Postweg kuvertiert an seine Mitarbeiter versenden lassen. So fallen für das Unternehmen selbst keinerlei Arbeiten mehr an.

Abgerechnet wird der Service pro Lohnabrechnung, die ab 5,90 Euro erhältlich ist. Im Vergleich zu anderen Angeboten sparen Firmen bei der Lohnabrechnung über www.einfachLohn.de deutlich Kosten.

Ein weiterer Vorteil der mobilen Lösung: Der Unternehmer hat stets Zugriff auf alle Informationen, die er auf der Online-Plattform www.einfachLohn.de angelegt hat. So kann er Mitarbeiterdaten einsehen und diese zum Beispiel als Kontakte für Telefonate oder E-Mails nutzen. Er erhält eine Übersicht über geleistete Stunden, offene Urlaubstage oder Fehlzeiten. Zudem hat er Zugriff auf alle Dokumente seiner Lohnabrechnung – vom Lohnschein des Mitarbeiters bis zu Meldeprotokollen an Finanzamt und Krankenkassen. Selbstverständlich sind dabei alle Daten, die in einem speziell gesicherten Rechenzentrum in Deutschland gespeichert werden, nur nach erfolgreichem Log-in und über eine sichere Verschlüsselung auf dem iPhone verfügbar, sodass ein Zugriff durch Unbefugte ausgeschlossen ist.

Sofortmeldungen mobil erstellen

Ein wichtiger Punkt ist auch der Versand von Sofortmeldungen. Viele Branchen müssen neue Mitarbeiter umgehend an die Sozialversicherung melden. Das ist z.B. für Gastronomie-Betriebe, die kurzfristig Aushilfen beschäftigen, eine verwaltungstechnische Herausforderung. Unterbleibt die rechtzeitige Anmeldung des Arbeitnehmers vor Arbeitsbeginn drohen bei Kontrollen hohe Strafen. Mit „einfachLohn mobile“ kann die Meldung umgehend ausgeführt werden.

Matthias Tandler, Leiter des Geschäftsbereichs „Online Services“ von Sage Software und damit verantwortlich für einfachLohn, ergänzt: „Mit der Erweiterung des einfachLohn-Angebotes um eine mobile Lösung wird Lohnabrechnung noch einfacher und flexibler, denn die Lösung steht den Anwendern rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche jetzt auch mobil zur Verfügung. So können Lohnabrechnungen in wenigen Minuten selbst durchgeführt oder aktuelle Änderungen z.B. der Arbeitszeit oder der Urlaubsplanung flexibel vorgenommen werden. Ein solches Angebot ist in Deutschland nach wie vor einzigartig.“

Sie sind Unternehmer und haben Fragen zu unseren Produkten? Gerne beraten wir Sie telefonisch unter: Tel.: 069/ 50007 – 6006.

Über Sage Software

Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 13.100 Mitarbeitern und 6,2 Millionen Kunden weltweit der drittgrößte Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Die Sage-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2008/2009 einen Umsatz von rund 1,640 Milliarden Euro.

Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand. Im Geschäftsjahr 2008/2009 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 89,3 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter.

Lösungen von Sage sind speziell für die Bedürfnisse lokaler Märkte entwickelt. Sie helfen Kleinunternehmen ebenso wie dem gehobenen Mittelstand dabei, ihr Geschäft erfolgreicher zu führen. Das umfangreiche Portfolio umfasst Lösungen für die Bereiche Warenwirtschaft und Produktion, Finanzbuchhaltung, Geschäftsanalyse, Personalwirtschaft und Kundenmanagement bis hin zu Spezial- und Branchenlösungen. Ein ausgezeichneter Service rundet das Angebot ab.

Weitere Informationen unter: www.sage.de oder Tel.: 069/ 50007 – 6006.

Pressekontakt:
Sage Software GmbH
Jörg Wassink, Pressesprecher
Emil-von-Behring Straße 8-14
D-60439 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69-5 00 07-11 30
Fax: +49 (0) 69-5 00 07-71 30
E-Mail: Joerg.Wassink@sage.de
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer / Viktor Deleski
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49 (0)89-211 871-36 / -43
Fax: +49 (0)89-211 871-50
E-Mail: sk@schwartzpr.de / vd@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie