null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

primion stattet Freie Universität Berlin mit elektronischem Schließsystem aus

11.06.2008
• Auftragsvolumen rund drei Millionen Euro
• Bis zu 40.000 Benutzer und 7.500 Türen können eingebunden werden
• Integriertes Online-/Offline-Schließsystem bietet höhere Wirtschaftlichkeit und mehr Sicherheit

Die Freie Universität (FU) Berlin erhält eines der modernsten und wirtschaftlichsten elektronischen Schließsysteme in Deutschland. Ein entsprechender Auftrag wurde jetzt an die primion Technology AG, einen der führenden Anbieter auf diesem Gebiet in Europa, vergeben.

Bis zu 40.000 Benutzer können in das System eingebunden werden, das den Zutritt zu etwa 7.500 Türen an der Freien Universität Berlin über eine spezialisierte Software und RFIDTechnik steuert.

Das Großprojekt hat ein Volumen von rund drei Millionen Euro und soll in der jetzt beauftragten ersten Stufe bis Ende März 2009 abgeschlossen sein.

Weniger Aufwand mit Schlüsseln und Schlössern – geringere Betriebskosten Schlüssel, Schlösser sowie alle damit verbundenen Unsicherheitsfaktoren und Aufwendungen für Ersatzmaßnahmen (wie etwa der teure Austausch von kompletten Schließanlagen bei Verlust von einzelnen Schlüsseln) gehören an der Freien Universität Berlin bald der Vergangenheit an. Stattdessen wird der Zugang zu Funktionsräumen und Hörsälen künftig online über ein zentrales Managementsystem geregelt. Dazu erhalten bis zu 40.000 Berechtigte – die Freie Universität Berlin zählt gegenwärtig allein 34.000 Studenten – eine SmartCard, die ihnen je nach Festlegung bestimmte Zutrittsrechte einräumt. 250 Online- und 7.250 Offline-Lesegeräte steuern und verwalten den Zugang an den Türen. Die Zugangsinformation kann über RFID auf die Karte übertragen und an die Zentrale gesendet werden. Von dort aus können – etwa für Besucher – auch neue, zeitlich oder örtlich begrenzte Zutrittsrechte wieder auf die Karte zurückgespeichert werden.

Das System von primion bietet unter technologischen wie wirtschaftlichen Gesichtspunkten die beste Qualität. Dies führt nicht nur zu mehr Effizienz und einem höheren Sicherheitsstandard im Facility Management, sondern darüber hinaus auch zu Einsparungen im laufenden Betrieb. primion-Systeme bereits an zehn Hochschulen implementiert Der baden-württembergische Spezialist für Systeme zur Zutrittskontrolle und Zeiterfassung sowie integrierte Sicherheitstechnik setzte sich in einem mehrmonatigen Auswahlprozess mit seiner Lösung gegen andere nationale und internationale Wettbewerber durch.

Ein Gesichtspunkt bei der Entscheidung der Freien Universität Berlin war zudem, dass primion-Systeme bereits bei einer Vielzahl von öffentlichen Einrichtungen und Betrieben in Deutschland erfolgreich im Einsatz sind. „Unsere integrierte Online-/Offline-Technologie ist mittlerweile bereits an zehn der führenden deutschen Hochschulen implementiert. Mit der Freien Universität Berlin als neuer Referenz erhöhen sich unsere Chancen, auch bei anderen Großprojekten in diesem Sektor zum Zug zu kommen“, so primion-Vertriebsvorstand Thomas Bredehorn.

Der Auftrag der Freien Universität Berlin ist der erste aus einer Reihe von Ausschreibungen, bei denen primion derzeit aussichtsreich im Rennen liegt. Vor wenigen Tagen konnte der Vorstandsvorsitzende Heinz Roth bei der Hauptversammlung des Unternehmens über eine volle Projektpipeline berichten. In den nächsten Wochen wird primion voraussichtlich über weitere Projekte und umfangreiche konkrete Ausschreibungen informieren.

Weitere Informationen zur primion Technology AG

Die primion Technology AG mit Sitz im baden-württembergischen Stetten am kalten Markt ist ein international tätiger Anbieter von innovativen soft- und hardwarebasierten Systemen für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und integrierte Sicherheitstechnik. Von der Entwicklung über die Produktion, Projektierung und Installation bis hin zur Inbetriebnahme und den entsprechenden komplementären Dienstleistungen bietet primion als „One-Stop-Shop“ mehr als 5.000 Kunden weltweit Lösungen aus einer Hand. Mit über 13 Jahren Erfahrung hat sich primion als einer der Technologie- und Innovationsführer in den Märkten für Zutrittskontroll- bzw. Zeiterfassungssysteme sowie integrierte Sicherheitstechnik etabliert.

Nähere Informationen erhalten Sie bei: primion Technology AG
Steinbeisstraße 2-5
D-72510 Stetten am kalten Markt
Telefon: +49 (0) 7573-952 0
Fax: +49 (0) 7573-92034
info@primion.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heimcomputer entdecken rekordverdächtiges Pulsar-Neutronenstern-System

08.12.2016 | Physik Astronomie

Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?

08.12.2016 | Verkehr Logistik