null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PLC-Relaissystem mit Anschlusstechnik Push-In – einfach verdrahten ohne Werkzeug

30.06.2010
Die neuen PLC-PIT Koppelrelais von Phoenix Contact lassen sich dank Push-In-Terminal (PIT) einfach, schnell und ohne Werkzeug verdrahten.

Die Anschlusstechnik Push-In ermöglicht hohen Bedienkomfort und Ergonomie. Mit der Anschlusstechnik lassen sich auch kleine Leiter ab 0,34 mm², wie Sensorleitungen, sicher und komfortabel durch federleichtes Stecken anschließen.

Beim PLCRelaissystem haben Kunden die Wahl zwischen drei Anschlusstechniken: Schraub-, Zugfeder- oder PIT-Federkraft- Anschluss.

Koppelrelais PLC-PIT bieten wie das gesamte PLC-Relaissystem viele Vorteile: Sie sind 6,2 mm schmal und neben den Universaltypen auch in vielen Spezialversionen erhältlich.

Für das Relaissystem steht ein komplettes Zubehörprogramm mit Systemkabeladaptern, Einspeiseklemmen und Steckbrücken zur Verfügung.

In Verbindung mit der Systemverkabelung von Phoenix Contact ermöglicht das Relais das durchgehende Verdrahten von der Steuerung bis zur Sensor-/Aktorebene durch einfaches, komfortables Stecken.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise