null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017

Phoenix Contact Innovation Ventures, die Venture Capital-Gesellschaft der Phoenix Contact-Gruppe, hat sich jetzt an dem Jungunternehmen SmartB Energy Management beteiligt.


Das Berliner Unternehmen ist spezialisiert auf das Energiemanagement von Gewerbeimmobilien.

Dafür wurde eine Metering-Technologie entwickelt, die in Kombination mit einer Cloud-Plattform die energetische Überwachung von Gewerbegebäuden in Echtzeit ermöglicht.

Dadurch wird der individuelle Energieverbrauch bis auf die Geräteebene transparent, was wiederum gezieltes Eingreifen ermöglicht.

"SmartB hat uns mit seiner einzigartigen Stärke im Bereich der detaillierten Energiemessung überzeugt. Die gewonnenen Erkenntnisse können direkt in Einsparungen aufgezeigt werden", so Marcus Böker, Geschäftsführer von Phoenix Contact Innovation Ventures.

Diese Series A-(anfängliche) Finanzierung ist ein Investment von Phoenix Contact Innovation Ventures, Bilfinger Venture Capital und KfW Banking Group.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235 3-41240


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle

20.09.2017 | Veranstaltungen

7000 Teilnehmer erwartet: 69. Urologen-Kongress startet heute in Dresden

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20.09.2017 | Informationstechnologie

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

20.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Frühwarnsystem für gefährliche Gase: TUHH-Forscher erreichen Meilenstein

20.09.2017 | Energie und Elektrotechnik