null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nothwang: Schwäbische Handarbeit für Wurst und Co. - Frisch verpackt von Nabenhauer Verpackungen

11.03.2009
Anwenderbericht

Honigschinken mit Waldhonig und Ahornsirup verfeinert, schwäbische Bauernrotwurst, gekochte Mettwurst im Geleemantel oder die typisch schwäbische Schinkenwurst „Hausmarke“. An unterschiedlichen Wurst- und Schinkenspezialitäten mangelt es dem schwäbischen Wursthersteller Nothwang aus Bad Friedrichshall nicht. Qualität heißt deren Anspruch.

Vor sieben Generationen hat Martin Nothwang im Jahr 1918 im Ortskern von Bad Friedrichshall die Metzgerei mit anschließender Gaststätte Zur Traube gegründet. Immer in Familienbesitz bleibend, erweiterte sich der Betrieb vor allem in den letzten 60 Jahren zu einem mittelständischen Wursthersteller mit Filialnetz. Zehn Nothwang- Fachmetzgereien im Großraum Bad Friedrichshall/Heilbronn gehören dazu. Wurstveredelung ist das Metier, in dem sich Hans-Hermann und Uwe Nothwang, die beiden Geschäftsführer, wohl fühlen.

Parallel zum Aufbau des Filialnetzes entwickelte Nothwang in den letzten zehn Jahren Convenience- Lösungen insbesondere in Form von frischen Hackfleisch-Produkten für Einrichtungen der Großverpflegung und der Systemgastronomie. Catering und Partyservice für Privat- und Geschäftskunden wurden ausgebaut und sind zu einer festen Größe des Unternehmens geworden.

Trotz maschineller Fertigung sieht sich das Familienunternehmen als traditionelle Handwerker in der Wurstherstellung: Überlieferte Rezepturen, hochwertige Zutaten und jahrzehntelange Erfahrung sind die Grundlage für ihre authentischen, schwäbischen Wurstspezialitäten. Dass Qualität kein Lippenbekenntnis ist sondern umgesetzter Produktionsanspruch, zeigen die vielfachen Auszeichnungen der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft, die der Fleischerei Nothwang bis heute bereits 1300 Medaillen beschert hat. Laut Gourmetmagazin „Der Feinschmecker“ und dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Ernährung gehört das Unternehmen zu „den besten Metzgern in Deutschland“ und wurde deshalb 2007 zum vierten Mal mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet.

„Wir nehmen nicht nur unser Handwerk sehr ernst“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Hans-Hermann Nothwang, „sondern möchten darüber hinaus auch etwas für unsere Gemeinde tun.“ So engagiert sich die Metzgerei Nothwang zum Beispiel in seinem 190. Gründungsjahr für die ortsansässigen Schulen und unterstützt mit konkreten Projekten die Förderung der Lesekompetenz.

Um die jährlich zweitausend Tonnen Wurstprodukte mit bis zu 50 Metzgern und Fachleuten optimal herstellen zu können, zog das Familienunternehmen 1993 in den neuen, nach EU-Richtlinien gebauten Produktionsbetrieb. Seit 2006 ist die Wurstmanufaktur nach dem International Food Standard auf „higher level“ zertifiziert.

Die schwäbischen Wurst- und Schinken- Spezialitäten werden auch im Lebensmitteleinzelhandel vertrieben. In vielen Kühlregalen gehört die Marke „Nothwang“ zum Sortiment. Unter anderen mit der Produktlinie „Die Ausgezeichneten“, einer Würstchenrange, die von der würzigen Knoblauch-Tiroler bis zum scharfen Paprikamettwürstchen reicht und sich durch Geschmack und Güte im Premiumsegment ansiedelt.

Auch für diese verpackten Würstchenspezialitäten gelten höchste Anforderungen. „Um ‚Die Ausgezeichneten’ von der Konkurrenz abzuheben, sind wir optisch den umgekehrten Weg gegangen“, erklärt Marketingleiterin Katja Nothwang. Eine zurückgenommene Optik, die das Auge an der überforderten SB-Theke ausruhen lässt und die allen Produkten dieser Linie einheitlich ist: Weiß-cremefarbene Streifen in Mattlack lassen ein Fenster offen, in dem die echten Würstchen zu sehen sind. Das klassische Design mit dem echten Produkt betont die hohe Qualität des Inhalts.

Um die Frische und anhaltenden Güte der schwäbischen Traditionswürstchen in den Kühlregalen zu garantieren, arbeitet Nothwang bei der Verpackung mit der Verkaufsagentur Nabenhauer Verpackungen aus dem Allgäuer Dietmannsried zusammen. Nabenhauer Verpackungen bietet durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Verpackungsfolienherstellern ein großes Portfolio an Folienverpackungen für die Lebensmittelindustrie und kann für jedes Produkt die optimale Folie liefern. An die Folien-verpackung der Nothwang-Linie „Die Ausgezeichneten“ sind besondere Anforderungen gestellt, welche das feine Würstchenaroma und deren unverwechselbaren Geschmack schützt und den Veredelungsvorgang wie Räuchern oder Garen optimal erhält.

„Wir entschieden uns deshalb für eine Hochbarriere-Folie mit den Eigenschaften Sauerstoff-Barriereschutz, Antifog und UV-Schutz, mögliche Begasung sowie bei der Unterfolie für eine A-PET/PE Folie mit guten Tiefzieheigenschaften und hoher Transparenz“, so Robert Nabenhauer, Inhaber und Geschäftsführer der Verkaufsagentur.

Um ein scharfes Druckbild zu erhalten, bei dem durch das feine Streifendesign keine Verwischungen an den Rändern auftreten, hat sich die Tiefdrucktechnik angeboten. Zum besseren Schutz der Farben wurden diese im Zwischenlagendruck ausgeführt. Der Mattlack wurde zur Verbesserung der Haptik als weiterer Arbeitsgang auf die Außenseite der Oberfläche angebracht. Der Druck erfolgte bei Di Mauro in Italien, der für diese Art der gewünschten Druckausführungen langjährige Erfahrungen vorweisen kann.

Eine gut organisierte Logistik ist nötig, um die Produktion von frischer Wurstware, Folienproduktion, Druck und Verpackung perfekt aufeinander abzustimmen. So übernimmt Nabenhauer Verpackungen die Lagervorhaltung der Verpackungsfolie und koordiniert die rechtzeitige Produktion von neuer Folie.

Katja Nothwang schätzt deren Arbeitsweise. „Nabenhauer Verpackungen gelingt ein reibungsloser Arbeitsablauf, kompetent, schnell und ohne Verzögerungen. Der Einsatz, den Nabenhauer und sein Team bringen, geht weit über den einer ‚Verkaufsagentur’ hinaus.“

Selbst wenn kurzfristig eine Nachproduktion angesetzt wird, kann Nabenhauer Verpackungen flexibel reagieren. Das liegt daran, dass seine Partner gewisse Folien im Voraus produzieren und auf Lager halten können. Zusätzlich hat Nabenhauer durch die langjährige Erfahrung genau die Problemstellen wie rechtzeitige Druckfreigabe im Griff, um diesen rechtzeitig entgegenzuwirken. Die Kunden werden vorab und fortlaufend über den aktuellen Stand der Produktion bzw. des derzeitigen Arbeitsschrittes informiert. Auch erhält der Kunde vorab einen Ablaufplan, wann welche Produktionsschritte eingeplant sind, bzw. wie der Kunde für eine noch kurzfristigere Lieferung mitwirken kann. Dies ist wichtig, um im Handel noch schneller mit Innovationen präsent zu sein.

Die Familie Nothwang sieht die Verpackung der Produktlinie in guten Händen. „Die Zusammenarbeit mit Nabenhauer Verpackungen verlief immer konstruktiv und die Vorschläge und Anmerkungen von Robert Nabenhauer hatten Hand und Fuß. Er hat sich als kompetenter, zuverlässiger und schneller Partner bewiesen“, so Katja Nothwang.

Robert Nabenhauer: „Es freut uns immer wieder, auch mit unseren langjährigen Stammkunden neue Wege bei der Verpackungsgestaltung zu gehen.“

Nothwang wird die Produktpalette „Die Ausgezeichneten“ für den Lebensmitteleinzelhandel weiter ausbauen, da deren original schwäbischen Wurstwaren einen konstant steigenden Zuspruch bei den Verbrauchern findet. Premium-Qualität, die schmeckt wie handgemacht, zahlt sich aus.

Zu den Unternehmen:

Nabenhauer Verpackungen GmbH, Dietmannsried im Allgäu, ist seit 2004 als Verkaufsagentur für Folienverpackungen erfolgreich am Markt tätig. Mit seinen Vertragspartnern, u.a. Di Mauro/Italien, VF Verpackungen und TFA, beide Allgäu, kann er seinen Kunden, u.a. Dornseifer, EDEKA, Höll, Nothwang, Trend Meal ein äußerst umfangreiches Portfolio an Verpackungsfolien anbieten. Das Unternehmen bedient über 150 kaufende Kunden in der Fleisch- und Wurstindustrie. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Folienherstellern kann er jederzeit schnell und flexibel auf die Nachfrage seiner Kunden reagieren. Nabenhauer Verpackungen ist kein Folienhändler, sondern bezieht Provision über den Hersteller.

Schwäbische Wurst-Spezialitäten Nothwang GmbH & Co. KG, Bad Friedrichshall, gegründet 1818 und heute geführt von Hans-Hermann und Uwe Nothwang, ist ein mittelständischer Wurstwarenhersteller mit dem Schwerpunkt schwäbische Wurst- und Schinkenspezialitäten, Feinkostsalate und hochwertige Convenience-Produkte. Neben dem regionalen Filialsystem gehören alle Vertriebsformen des Lebensmitteleinzelhandels, Betriebsrestaurants und sonstige Einrichtungen der Großgastronomie zu seinen Kunden. Mit bis zu 50 Metzgern und Fachleuten produziert das Unter-nehmen jährlich bis zu zweitausend Tonnen Wurstprodukte. Die Produktionsstätte entspricht den neuen EU-Richtlinien und ist seit 2004 auf „higher level“ IFS zertifiziert.

KONTAKTE:
Nabenhauer Verpackungen GmbH
Glaserstraße 2
87463 Dietmannsried
Telefon: 08374 / 2327-0
Fax: 08374 / 2327-29
info@nabenhauer-verpackungen.de
Schwäbische Wurst- Spezialitäten
Nothwang GmbH & Co.KG
Katja Nothwang
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 7
74177 Bad Friedrichshall
Telefon: 07136/276-0
Fax: 07136/276-14
Info@nothwang.com
Pressekontakt:
Birgitt Hölzel Text & Konzept
Ahornstraße 24a
85774 Unterföhring
Telefon: 089 / 95001195
Fax: 089 / 99579696
Mobil: 0173 / 3693614
hoelzel@nabenhauer-verpackungen.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Speicherdauer von Qubits für Quantencomputer weiter verbessert

09.12.2016 | Physik Astronomie