null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue kompakte Infrarotkamera für Industrie und Handwerk

29.10.2008
Infrarotkamera FLIR i5 eröffnet neue Marktsegmente

Hohe Energiepreise, Wohnklima und entsprechende Instandhaltungsaufgaben in Industrie, Handel und Bau - die Nachfrage nach einem schnellen und einfachen Diagnosewerkzeug wird immer größer.

Weltmarktführer FLIR Systems antwortet auf diese Entwicklung mit der FLIR i5 - einer kleinen, leichten und handgehaltenen Infrarotkamera für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Die in der EU produzierte Infrarotkamera wird ab sofort zu einem Preis von nur 2.490 Euro (zzgl. MwSt.) über ein Netz starker Vertriebspartner angeboten.

Wärmebildkameras erkennen, erfassen und messen auf einen Blick und über eine größere Gesamtfläche alle Temperaturunterschiede, die sich praktisch in sämtlichen elektrischen, mechanischen und bautechnischen Anwendungen einstellen. Ihr Einsatz vermeidet kostenintensive Ausfälle, Maschinenschäden und Energieverschwendung.

Die FLIR i5 ist in Gewicht, Größe, Funktionalität und Preis die erste Kamera ihrer Art auf dem Markt! Ganz und gar kein Leichtgewicht in ihrer Leistung, liegt sie mit nur 340 Gramm angenehm leicht in der Hand und ist bei einer Gesamtlänge von gerade mal 22 cm äußerst kompakt. Damit ist sie die leichteste und kompakteste handgehaltene Infrarotkamera ihrer Klasse.

Und auch die Bedienung wurde deutlich vereinfacht: Die FLIR i5 produziert wie jede vollwertige Infrarotkamera sofort Infrarotbilder, die alle benötigten Temperaturdaten im JPEG-Format enthalten. Die Bilder können intern oder extern gespeichert, verschickt und analysiert werden.

Die FLIR i5 misst Temperaturen bis zu +250°C und erfasst feinste Temperaturunterschiede von gerade einmal 0,10° C. Die Bilder werden auf einem 2,8 Zoll-LCD-Display dargestellt. Der Messbereich wurde speziell für die häufigsten Anwendungen in elektrischen, mechanischen und bautechnischen Anwendungen ausgelegt. Ein langlebiger Akku ermöglicht fünf Betriebsstunden ohne Unterbrechung.

Zum Lieferumfang der FLIR i5 gehört die FLIR QuickReport Software zur Bildanalyse und einfachen Berichterstellung im PDF-Format, eine Mini-SD-Karte, ein Li-Ionen-Akku mit Ladegerät, USB-Kabel, eine Handschlaufe sowie Bedienungsanleitungen und Benutzer-CDs in 21 Sprachen.

"Die Entwicklung und Produktion der FLIR i5 ist dank unserer mehr als 40jährigen Erfahrung, ständiger Weiterentwicklung der Technologie und genauer Markbeobachtung möglich." so Arne Almerfors, Präsident der Thermografie-Abteilung von FLIR Systems. "Die Einführung der FLIR i5 ist eine gelungene Ergänzung unseres ohnehin schon starken Produktportfolios und beweist einmal mehr unsere führende Stellung auf dem Thermografiemarkt."

Informationen über FLIR Systems
FLIR Systems ist weltweit führend in Entwicklung und Herstellung von Thermografiekameras, die auf allen Kontinenten bei Anwendungen eingesetzt werden, zu denen auch Instandhaltung, Produktforschung und -entwicklung, Gebäudeinspektion, Prozessüberwachung gehören. FLIR Systems besitzt fünf Produktionsstätten, die sich in den USA (Portland, Boston und Santa Barbara) sowie in Schweden (Stockholm) und Estland (Tallinn) befinden, und hat Direktvertriebs- und Service-Niederlassungen in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden, Großbritannien, USA, Kanada, Brasilien, China, Japan und Australien. Das Unternehmen beschäftigt über 1400 ausgewiesene Infrarotspezialisten und beliefert die internationalen Märkte über ein Netz von regionalen Niederlassungen, die Vertriebs- und Kundendienstaufgaben wahrnehmen.
Aussender: Flir Systems GmbH
Ansprechpartner: Peter Smorscek
email: peter.smorscek@flir.de
Tel. +49 69 95 00 90 28

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie