null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Microsoft setzt auf Racks und Kühllösungen von Rittal

06.10.2009
TS 8 und Liquid Cooling Packages im Enterprise Engineering Center in Redmond

Für seine neue Testumgebung für Unternehmenskunden ist Microsoft eine strategische Geschäftbeziehung mit dem Experten für IT-Infrastrukturlösungen, Rittal, eingegangen. Der Hersteller aus Herborn stattet das Enterprise Engineering Center mit energieeffizienten und skalierbaren Kühlsystemen sowie extrem belastbaren Server-Schränken aus.

Rittal hat eine strategische Geschäftsbeziehung mit dem Enterprise Engineering Center (EEC) der Microsoft Corporation in Redmond in den USA bekanntgegeben. Das Rechenzentrum ist ein Teil des „Server und Tools“-Bereichs und das erste Labor auf dem Hauptcampus von Microsoft, in dem das Softwareunternehmen seinen Kunden die Möglichkeit bietet, Entwicklungen und Upgrades seiner Enterprise-Produkte vorab zu testen. Die Vereinbarung umfasst eine geplante Erweiterung des Rechenzentrums, in der die branchenführenden TS 8 Server-Racks sowie die flüssigkeitsbasierten High-Density-Kühlsysteme LCP plus (Liquid Cooling Package) eingesetzt werden.

Effizient und flexibel
Das EEC umfasst 700 Server, eine Speicherkapazität von mehr als zwei Petabyte und eine zentrale Switching-Fabric mit über zwanzig Terabyte. Unternehmenskunden von Microsoft können auf dieser Infrastruktur ihre Produktionsumgebungen simulieren und so die Konfiguration und Skalierbarkeit von Vorabversionen neuer Software im Praxiseinsatz testen. Die Erweiterung des Rechenzentrums soll die Testmöglichkeiten des Labors verbessern und die Energieeffizienz steigern.

„Mit dem LCP Plus-Kühlsystem von Rittal werden zwei wichtige Kriterien im EEC erfüllt“, sagt John Cressey von Microsoft EEC. „Erstens ist die Kühlung in eine geschlossene Umgebung integriert. Das ermöglicht es uns, sie viel gezielter zu überwachen und so noch energieeffizientere Lösungen für die Zukunft zu entwickeln und zu testen. Zweitens ist diese Lösung beweglicher und flexibler als die ehemals zentral gekühlten Rechenzentren. Dadurch wäre auch der Umzug in ein anderes Gebäude möglich.“

Die Rittal TS 8-Schaltschränke und die Liquid Cooling Packages eignen sich besonders für moderne High-Density Rechenzentren. Das modulare TS 8-System ist für eine Last von bis zu 1600 kg ausgelegt, und mit den flüssigkeitsbasierten LCPs lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 40 Prozent senken. Beide Produkte sind Teil des skalierbaren RimatriX5 Data Center Infrastruktursystems, das einfach angepasst und in neue und bestehende Systeme eingefügt werden kann.

Anthia Reckziegel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2527 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: reckziegel.a@rittal.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie