null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Memcor-Membranfiltersystem für Millionenstadt in Ostchina

04.08.2009
Siemens modernisiert Trinkwasseraufbereitung bei Wuxi Zhongqiao Water Supply

Siemens Water Technologies hat von der Wuxi Water Supply General Company den Auftrag erhalten, eine schlüsselfertige Trinkwasseraufbereitungslösung für die Stadt Wuxi, Provinz Jiangsu, zu liefern. Endkunde ist der lokale Wasserversorger Wuxi Zhongqiao Water Supply Co., Ltd. Kernstück der Siemens-Lösung ist eine Memcor-Ultrafiltrations-Membrananlage.

Sie liefert pro Tag 150.000 m3 hochwertiges Trinkwasser und ist damit die eine der größten Membran-basierten Anlagen in China. Das Projekt hat ein Volumen von 40 Millionen Renminbi (circa 4,2 Millionen Euro). Die neue Anlage soll Anfang 2010 den Betrieb aufnehmen.

„Mit diesem Auftrag zeigen wir, dass Siemens kosteneffiziente und zuverlässige technologische Lösungen für den chinesischen Markt bereit hält“, erklärte Henrik Alt, bei Siemens Water Technologies für das China-Geschäft verantwortlich. „Die neue Aufbereitungsanlage wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Bürger von Wuxi mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser zu versorgen.“

Die Membranen eines Memcor-Ultrafiltrationssystems bilden eine physische Barriere gegen gelöste Feststoffe, Mikroben und Eintrübungen. Eine chemische Vorbehandlung des Wassers ist nicht erforderlich. Das System liefert eine hohe Wasserqualität bei geringem Platzbedarf. Dabei liegen die Betriebskosten unter denen herkömmlicher Methoden zur Trinkwasseraufbereitung. Weltweit befinden sich zahlreiche Memcor-Filtrationsanlagen im Einsatz.

Als eine der beiden Quellen für Trinkwasser der Stadt Wuxi war der Taihu See lange starken Belastungen durch den Eintrag industrieller und kommunaler Abwässer ausgesetzt. Die umfassende Lösung von Siemens Water Technologies wird die Qualität und Zuverlässigkeit der Trinkwasserversorgung deutlich verbessern und damit einen spürbaren Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger von Wuxi leisten.

Memcor ist eingetragenes Warenzeichen von Siemens und/oder seinen angeschlossenen Unternehmen in einigen Ländern.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR.

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industrial Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern erreichte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2008 einen Auftragseingang von 8,415 Milliarden Euro.

Weitere Informationen und Download unter:
http://www.siemens.de/industry-solutions

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise