null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Automatisierung im Blick: Industrietaugliche Bediengeräte im Breitbild-Format

22.07.2010
Mit den Web Panels im Breitbildformat (16:9) rundet Phoenix Contact sein Produktportfolio im Bereich der industrietauglichen Bediengeräte ab.

Für die Visualisierung steht dadurch bis zu 40 Prozent mehr Anzeigefläche bei vergleichbarem Montageausschnitt zur Verfügung. Wertschöpfungsprozesse werden in der Regel horizontal ausgerichtet.

Mit der vermehrten Anzeigefläche in der Breite werden Applikationen den realen Gegebenheiten angepasst dargestellt, ohne dass ein größeres Panel eingesetzt werden muss. Für die Bildschärfe sorgt die hohe Auflösung von 800 x 480 Pixel.

Zur Visualisierung der Prozessabläufe verwenden alle Web Panels die einfache und kostenlos erhältliche Entwicklungsumgebung Webvisit. Dabei fungiert die mit dem Web Panel verbundene Kompaktsteuerung als Web-Server für die Datenverarbeitung und Visualisierung. Die Anzeige der Daten erfolgt über den im Panel integrierten Mirco-Browser.

Die Web Panel mit 7,0“, 9,0“ und 12,0“ Bildschirmdiagonale verfügen über ein TFT- Farbdisplay und sind per Touch bedienbar. Sie ergänzen die Steuerungen der 100-er Klasse um die Möglichkeit der kosteneffizienten Visualisierung.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle

20.09.2017 | Veranstaltungen

7000 Teilnehmer erwartet: 69. Urologen-Kongress startet heute in Dresden

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20.09.2017 | Informationstechnologie

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

20.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Frühwarnsystem für gefährliche Gase: TUHH-Forscher erreichen Meilenstein

20.09.2017 | Energie und Elektrotechnik