null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

matrix42 in den Quadranten für Nischenanbieter im Bereich PC Lifecycle Management aufgenommen

14.04.2008
matrix42 als „aufgehender Stern” im ersten All-Stars-Report von Enterprise Management Associates

matrix42, ein europäischer Hersteller der Lifecycle-Management-Software Empirum, wurde nach eigenen Angaben in den Magic Quadrant1 für PC Lifecycle Management 2007 von Gartner aufgenommen und als „Rising Star", sprich „aufgehender Stern”, im Report „The EMA™ All-Stars™ in Enterprise Systems Management for 2008” erwähnt (EMA – Enterprise Management Associates).

Im Report identifiziert Gartner im Rahmen des PC Lifecycle-Konfigurationsmanagements diejenigen Produkte, mit deren Hilfe die Gesamtkosten für das Management der Client-Systeme gesenkt, die damit verbundenen Risiken für die Unternehmenssicherheit (Schutz vor bösartigem Code, Malware, und die Compliance, sprich die Einhaltung interner und gesetzlicher Vorgaben) reduziert, und die Servicequalität für die Endanwender gesteigert werden. Zu den Mindestanforderungen für die Aufnahme in den Magic Quadrant gehören Inventarisierung, Softwareverteilung, Patchmanagement und Betriebssysteminstallation. Der All-Star-Report von EMA geht auf die von EMA als die am besten eingeschätzten derzeit verfügbaren Softwarelösungen in 18 spezifischen Enterprise Systems Management Disziplinen ein und bildet daraus dann ein „Systems Management All-Star“ Team. Für jede Disziplin wurden drei Kategorien identifiziert: All-Star First Team(eine besondere Ehrung für die „Best of the Best“), All-Stars(die Top-Lösungen im Bereich Systemmanagement) sowie Rising Stars(die besten neuen oder innovativen Anbieter, die das Potenzial haben, in Zukunft zu einem All-Star Team zu gehören).

„Es ist eine große Ehre für uns, dass Gartner und EMA uns in ihren neuesten Marktanalysen evaluiert und aufgenommen haben”, so Richard Ashe, Vice President Marketing, matrix42 USA. „Unser Unternehmen ist bekannt für seine PC Lifecycle Management-Tools – von der Inventarisierung und Softwareverteilung über das Konfigurationsmanagement und die Endpoint-Security bis hin zum Lizenzmanagement. Uns ist bewusst, dass IT Lifecycle Management für jeden CIO von strategischer Bedeutung ist, egal wie groß das Unternehmen ist und in welcher Branche es tätig ist. Empirum wird auch in Zukunft benutzerfreundliche Produkte mit hohem Mehrwert und dem Mittelstand eine leistungsfähige IT für einen profitablen Geschäftsbetrieb liefern.“

Um in das EMA All-Stars Team aufgenommen zu werden, muss eine Lösung bei verschiedensten objektiven und subjektiven Kriterien entsprechend gut abschneiden – unter anderem werden folgende Punkte bewertet:

- Stärke des Produktangebots, Funktionalität und Plattform-Support
- Verpflichtung zu einer Produktvision und Innovation
- Kundenfeedback, z.B. Zufriedenheit und Marktdurchdringung
- Meinung von EMA auf Basis unabhängiger Bewertungen von erfahrenen Analysten
Zitat des EMA-Reports: „matrix42 wurde 1992 gegründet und ist somit kein Neueinsteiger in diesem Bereich. Doch mit der jüngsten Version ihrer Empirum PRO Suite (mit den Lösungskomponenten Software Management, Inventory, OS Installer und Personal Backup) sowie der kürzlich eingegangenen Partnerschaft mit Thinstall/VMware im Bereich Applikationsvirtualisierung zeigt das Unternehmen jetzt innovative Ansätze, durch die es sich zu einem ernsthaften Konkurrenten für Spezialanbieter und Hersteller von umfassenden Suites gleichermaßen entwickeln kann. Laut EMA-Marktforschungsergebnissen ist die Marktdurchdringung in den USA noch nicht sehr hoch. In Europa, wo die Zentrale sitzt, ist matrix42 viel bekannter.

Dafür ist allerdings die Kundenzufriedenheit sehr hoch. Nach eigenen intern erhobenen Daten würden 97,2% der befragten matrix42-Kunden sich wieder für Empirum entscheiden; auch die von EMA durchgeführte Marktuntersuchung weist die sehr hohe Kundenzufriedenheit nach. Im Kampf um Anteile im US-amerikanischen Markt hat matrix42 einen schweren Stand gegen die traditionellen Anbieter, doch EMA sieht für den Anbieter durchaus Chancen, die etablierte Konkurrenz aus dem Feld zu schlagen.”

1 Der „Magic Quadrant for PC Life Cycle Configuration Management"-Report der Gartner-Analysten Terrence Cosgrove und Ronni J. Colville wurde von Gartner, Inc. am 21. Dezember 2007 urheberrechtlich geschützt und veröffentlich und wird mit deren Erlaubnis verwendet. Der Magic Quadrant ist eine grafische Darstellung eines Marktsegments zu einem bestimmten Zeitpunkt und für einen bestimmte Zeitraum und zeigt auf, wie Gartner-Analysten bestimmte Anbieter im Hinblick auf von Gartner definierte Kriterien für diesen Markt bewerten. Gartner unterstützt die im Magic Quadrant dargestellten Anbieter, Produkte und Services nicht und empfiehlt Anwendern auch nicht, sich nur für Anbieter zu entscheiden, die im „Leader“-Quadranten stehen, also eine führende Marktstellung einnehmen. Der Magic Quadrant stellt nur ein Marktforschungs-Werkzeug dar und soll keineswegs als Handlungsleitfaden dienen. Gartner lehnt jegliche Haftung für ausdrückliche oder implizite Garantien im Hinblick auf diese Marktforschung ab, auch bezüglich der Eignung für einen bestimmten Zweck.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie