null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lösung trifft Nerv der Zeit: On- und Offline Zutritt in einem System

20.01.2010
Flexible Verwaltung der Zutrittsberechtigungen bietet höhere Sicherheit bei geringem Investitionsbedarf

CeBIT 2010 – „Mehr Sicherheit ohne großen Aufwand lautet der Wunsch in vielen Unternehmen. Hier setzt unsere Lösung an, die gleichzeitig eine On- und Offline Zutrittskontrolle ist“, betont Gunda Cassens, Mitglied der Geschäftsleitung der GFOS mbH.

Zahlreiche Unternehmen haben ein gesteigertes Bedürfnis nach Sicherheit, schrecken vor Zutrittskontrollmaßnahmen jedoch zurück, da diese zumeist umfangreiche Umbauarbeiten nach sich ziehen. Das muss nicht so sein, erläutern die Essener Softwareexperten. Mit der neuen Offline-Zutrittskontrolle, die die GFOS in X/TIME®-ZUK abbildet, entfallen alle Umbaumaßnahmen.

Zudem ist die Installation denkbar einfach. Wird bei dieser Lösung doch lediglich das Türschloss durch einen (mechatronischen) Zylinder mit Leserfunktionalität ersetzt. Sämtliche erforderlichen Informationen sind am Türschloss vorhanden, ein Terminal ist nicht erforderlich. Die Stromversorgung des Lesers im Türschloss wird mittels Batterie sichergestellt.

Die Berechtigungen werden über das Zeiterfassungssystem verwaltet. Hier wird einmalig ein Zutrittsprofil hinterlegt, das mit der täglichen Buchung auf dem Mitarbeiterausweis aktualisiert wird. Das Profil auf der Karte bekommt täglich einen Zeitstempel, nach dessen Überschreiten der Zutritt automatisch verweigert wird. So lassen sich ausgesuchte Bereiche für bestimmte Mitarbeiter grundsätzlich und/oder für bestimmte Uhrzeiten sperren.

Sollten Änderungen der Berechtigungen erforderlich sein, werden diese einfach und schnell im System vorgenommen, aufwendige Aktualisierungen an den einzelnen Zugängen sind nicht erforderlich.

„Ein hohes Maß an Sicherheit für die Unternehmen bei geringem Aufwand“, betont die erfahrene Bereichsleiterin.

CeBIT, 02. – 06.03.2010 in Hannover
Halle 6, Stand E.16
Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Christine Lötters
Frau Julia Deuker
Cathostr. 5
45356 Essen
Tel. +49 (0)201 / 61 300 -750 / -710
Fax +49 (0)201 / 61 93 17
E-Mail: presse@gfos.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik