null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleine IR-Kamera, große Auflösung

22.11.2011
Neue optris PI400 Wärmebildkamera liefert hoch auflösende Wärmebilder mit 80 Hz

Mit der Entwicklung der optris PI400 vervollständigt die Optris GmbH ihre Familie von Online-Infrarotkameras. Somit werden neben den bereits etablierten Modellen optris PI160 und PI200 die Varianten optris PI400 und PI450 dem Markt vorgestellt.

Sie ist mit den Maßen 56 x 46 x 90 mm3 die kleinste Kamera ihrer Klasse und wiegt inklusive Optik nur 320 g. Außerdem verfügt das neue Modell der Berliner Firma über eine sehr gute thermische Empfindlichkeit – 80 mK bei der optris PI400 und 40 mK bei der optris PI450.

Die Darstellung und Aufnahme von radiometrischen Wärmebildern und Infrarot-Videos ist mit voller Auflösung von 382 x 288 Pixeln bei einer hohen Messgeschwindigkeit von 80 Bildern pro Sekunde realisierbar. Im Vergleich zu den anderen Modellen stehen somit für die gleiche Messobjektfläche vier Mal mehr Pixel zu Verfügung. In Kombination mit dem passenden Objektiv (Öffnungswinkel 30° oder 13°) werden detailliertere Messungen möglich und das Anwendungsfeld erweitert.

Die robuste Kamera ist sowohl für den Einsatz im Bereich von F&E als auch zur Messung an Teststationen oder in automatisierten Industrieprozessen geeignet (Schutzklasse IP67 / NEMA4). Sollte der Einsatz in extremen Industrieumgebungen erfolgen, steht für die Wärmebildkamera industrielles Zubehör wie ein Kühlgehäuse mit Montageflansch und ein Hochtemperatur-USB-Kabel zur Verfügung. Optional werden ein Montagefuß für die Kamera und ein Schutzgehäuse sowie ein Winkelstecker geliefert. Das Basismodell der optris PI400 kostet 4.950 €.

Im Kamerapaket ist die lizenzfreie Software optris PI Connect enthalten. Sie ermöglicht eine umfangreiche Analyse der Wärmebilder, die Dokumentation von Daten sowie die Einbindung in automatisierte Prozesse.

Eine optionale USB-Kabelverlängerung über Glasfaser bis zu 10 km, das Prozessinterface (PIF) an der Kamera als Analog- / Digital-Schnittstelle sowie die offenen Treiber zur Softwareintegration über DLL, ComPort und LabVIEW ermöglichen Systemintegratoren die einfache Einbindung in Netzwerke und automatisierte Systeme.

Optris GmbH
Das Technologieunternehmen Optris GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Geräten zur berührungslosen Temperaturmessung über Infrarot. Die Produktpalette umfasst portable Infrarot-Thermometer, stationäre Infrarot-Industriethermometer sowie Infrarot-Wärmebildkameras und Kalibrierquellen. Die Messgeräte setzen einen neuen Maßstab beim Einsatz in OEM Lösungen und beim Vielfacheinsatz von Infrarotmessstellen.

Pressekontakt:

Steffen Moeck
Leiter Marketing & Kommunikation
Optris GmbH
Ferdinand-Buisson-Straße 14
13127 Berlin
Tel: +49 (0)30 / 500 197 45
Email: steffen.moeck@optris.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie