null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Johnson Controls unterzeichnet Kaufvertrag zur Übernahme der C. Rob. Hammerstein Group (CRH)

02.12.2010
Johnson Controls Automotive Experience verstärkt Seating-Components-Portfolio durch High-End-Lösungen für Metallkomponenten und Mechanismen

Johnson Controls, ein weltweit führender Hersteller von automobilen Sitzsystemen, Interieur-Komponenten und Elektronik, unterzeichnete einen Kaufvertrag zur Übernahme der C. Rob. Hammerstein Group (CRH). Die CRH-Gruppe ist ein renommierter, weltweit agierender Zulieferer von qualitativ hochwertigen Metallstrukturen und -komponenten sowie Mechanismen für Automobilsitze. Headquarter und Entwicklungszentrum der CRH-Gruppe befinden sich in Solingen.

"Die Übernahme von CRH wird unser Produktangebot für Automobilsitze substantiell ergänzen und unsere starke Marktposition mittels weltweiter Produktionskapazitäten, durch hohes Innovationspotential sowie die Optimierung unseres Portfolios ausbauen," erklärt Dr. Beda Bolzenius, Vice President Johnson Controls und President Automotive Experience, bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags und fügt hinzu: "Wir werden den Markennamen CRHs als Synonym für qualitativ hochwertige Metallstrukturen, -komponenten und Mechanismen erhalten."

CRHs Kernkompetenzen beinhalten den gesamten Produktentwicklungsprozess vom Design über das Engineering und die Produktion der jeweiligen Komponenten bis hin zur Integration von Komplettsitzsystemen. Zu CRHs Produktpalette zählen unter anderem Vordersitzstrukturen, Längs- und Sitzhöhenverstellungen, Mehrwegeverstellungen, elektrische Antriebe und Getriebeeinheiten, aber auch spezielle Applikationen wie zum Beispiel Lenksäulenverstellungen.

Für Johnson Controls eröffnet die Transaktion durch die kombinierte Struktur der Standorte beider Unternehmen insbesondere in China, Mexiko, der Türkei, Ungarn und Rumänien neue Wachstumschancen und ermöglicht des Weiteren die vertikale Integration in die Premium-Fahrzeugsegmente, in denen CRH eine besondere Expertise besitzt. Zudem wird Johnson Controls durch die Übernahme CRHs neue Technologien und Produktlösungen anbieten, mittels derer sich das Unternehmen vom Wettbewerb differenziert.

"CRHs Spindelantrieb sowie das höchste Präzisionsniveau der Antriebseinheiten, kombiniert mit Johnson Controls Know-how bezüglich intelligenter Steuerungen, eröffnen zum Beispiel völlig neue Möglichkeiten für Mechatronik-Applikationen im Automobilbereich", erläutert Beda Bolzenius.

CRHs Technologie- und Produktangebot umfasst zudem innovative Leichtbaulösungen wie etwa sogenannte Slim-Seat-Strukturen.

Kombiniert mit Johnson Controls operativer Expertise ermöglichen diese im Hinblick auf künftige Fahrzeuggenerationen signifikante Gewichtseinsparungen.

Robert Houston, CEO von CRH, ergänzt: "Diese Transaktion ist ein bedeutender Schritt in unserer Firmengeschichte. Wir haben das Angebot von Johnson Controls sorgfältig analysiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass sich daraus für die CRH-Gruppe eine einmalige Chance eröffnet, für die künftigen Herausforderungen der Automobil-Zulieferindustrie gerüstet zu sein. Dazu gehören zum Beispiel die rasch fortschreitende Globalisierung oder auch die Plattformstrategien der Automobilhersteller. Ziel ist die Etablierung einer Best-in-Class-Organisation für das Metallgeschäft im Bereich Seating Components. Dies stellt einen wichtigen Meilenstein für CRH dar und ehrt unser familiengeführtes Unternehmen."

CRH beschäftigt etwa 3.600 Mitarbeiter in neun Ländern und wird ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftsbereichs für Metall und Mechanismen innerhalb der kürzlich aufgestellten, globalen Seating Components Group bei Johnson Controls Automotive Experience sein. Sowohl der Bereich für Metall und Mechanismen als auch die gesamte Seating-Components-Organisation werden von Johannes Roters, Group Vice President und General Manager Seating Components, geführt. Sie beinhaltet zudem eigene Geschäftsbereiche für Sitzbezüge und Stoffe sowie Schaumkomponenten.

Der Vollzug der Akquisition, der den üblichen Bedingungen - insbesondere der Zustimmung der Kartellbehörden - unterliegt, wird für Ende Januar 2011 erwartet.

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Angebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit unseren 130.000 Mitarbeitern stellen wir hochwertige Produkte her und bieten mit unserem Service und unseren Lösungen einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Energie- und Gesamteffizienz von Gebäuden. Blei-Säure-Autobatterien, innovative Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Innenraumsysteme für die Automobilindustrie ergänzen unser Portfolio. Schon 1885 begann unser Engagement für Nachhaltigkeit - mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Durch unsere Wachstumsstrategien und den Ausbau von Marktanteilen schaffen wir Werte für unsere Anteilseigner und sichern den Erfolg unserer Kunden.

Johnson Controls Automotive Experience ist weltweit führend bei Autositzen, Dachhimmelsystemen, Türverkleidungen, Instrumententafeln und Elektroniksystemen. Mit unseren Produkten und Technologien sowie moderner Fertigungskompetenz unterstützen wir alle großen Automobilhersteller bei der Differenzierung ihrer Fahrzeuge. Mit mehr als 200 Standorten auf der ganzen Welt sind wir dort vertreten, wo unsere Kunden uns brauchen. Vom Einzelbauteil bis hin zum kompletten Innenraum - in mehr als 200 Millionen Fahrzeugen begeistern Komfort und Design unserer Produkte die Konsumenten.

Johnson Controls GmbH
Automotive Experience
Industriestraße 20-30
51399 Burscheid
Ulrich Andree
Tel.: +49 2174 65-4343
Fax: +49 2174 65-3219
E-Mail: ulrich.andree@jci.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie