null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017

2017 scheint das Jahr der Logistik zu werden. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich derzeit die ersten Medien und Investoren verwundert die Augen reiben, wenn man sich die Logistik Start ups genauer anschaut. Die Zahl der Neugründungen von Start ups in diesem Segment ist seit 2015 stark angestiegen. Abseits vom Digitalen Hype findet die tägliche kleine Revolution statt.



Selbst lernende Algorithmen (machine learning) bestimmen Spotmarkt-Preise für LKW-Touren, die automatisch auf freie Frachtführer-Kapazitäten verteilt werden. Bildquelle: istockphoto.com/cargonexx

IR: Was ist das Neue an Logistik B2B Markt und dessen Digitalisierung?

In der Logistik lassen sich Geschäftsmodelle nicht so leicht international skalieren, wie es vielleicht im Tourismussegment oder im E-Commerce stattfindet. Solange Waren von A nach B bewegt werden, spielen lokale Rahmenbedingungen eine große Rolle. Und die können sich stark unterscheiden und stellen an die digitalen Dienstleister hohe Anforderungen bzüglich der Spezialisierung. Wir haben uns auf den LKW-Schwerlastbereich konzentriert, also Sattelschlepper und 40-Tonner auf der Autobahn. Ein sehr spezielles Geschäft, das von Profis betrieben wird. In diesem Bereich sind wir bislang die einzigen, die konsequent auf künstliche Intelligenz setzen. Cargonexx hat einen selbst lernenden Algorithmus entwickelt, der auf Knopfdruck Spotmarktpreise für LKW-Touren prognostiziert. Das ist bislang einmalig.

IR: Stichworte wie AI, Künstliche Intelligenz für Spediteure, welcher Prozess steht dahinter?

Lafrenz: Es gibt keinen transparenten Marktplatz für LKW-Transporte. Niemand weiß heute, wo sich freie Kapazitäten befinden und der faire Marktpreis für eine Tour liegt. Disponenten agieren mit Erfahrung und nutzen Frachtenbörsen für einen Überblick. Wir haben einen selbstlernenden Algorithmus entwickelt, der Spotmarktpreise voraussagt. Und zu diesen Preisen übernimmt Cargonexx die Tour als haftender Spediteur. Das verkürzt die Prozesse enorm. Unsere Kunden brauchen nur noch die Tour einzugeben und zu bestätigen.

IR: KI wird gerade viel diskutiert. Was ist das Besondere an den Algorithmen, wie sie Cargonexx einsetzt?

Lafrenz: Die meisten Systeme setzen auf einen deterministischen Machine Learning – Ansatz, der aus historischen Daten Prognosen ableitet. Wir bauen unser System aktuell zu einem stochastischen Deep Learning – Ansatz aus, also einem künstlichen, neuronalen Netz, das vollkommen selbständig lernt. Dieses Netz füttern wir mit unterschiedlichsten Datenquellen, die Fracht-, Verkehrs-, Wetter- und sonstige Wirtschaftsdaten abdecken. Sobald Datenquellen die Bildung von Frachtpreisen erklären können, berücksichtigen wir sie. Ein Messetermin kann regional sehr große Auswirkungen haben, ebenso die Möbel-Sonderaktion eines Discounters.

IR:Welche Ausbildung muss man haben, um in das Logistik Geschäft einzusteigen?

Als Technologieunternehmen stehen natürlich Developer und Data Scientists ganz oben auf der Wunschliste. Wir suchen aber auch Sales-Mitarbeiter und Logistik-Experten.

IR: Wie ist das Feedback der Speditionen?

Die Digitalisierung in der Logistikbranche hat erst begonnen. Speditionen und Frachtführer sehen uns dabei nicht als Bedrohung, sondern als die Zukunft und als wichtigen Partner. Die Resonanz in den ersten Monaten ist überwältigend.

Vielen Dank für das Gespräch.

Über Cargonexx

Das Hamburger Logistik Start Up läutet mit künstlicher Intelligenz eine neue Ära des LKW-Transports ein: Oneclick-Trucking. Selbst lernende Algorithmen (machine learning) bestimmen Spotmarkt-Preise für LKW-Touren, die automatisch auf freie Frachtführer-Kapazitäten verteilt werden. Spediteure und Transportunternehmer sparen Zeit und Geld mit Cargonexx und gewinnen die Sicherheit, dass ihre Touren auf dem Spotmarkt vertrauensvoll durchgeführt werden. Das intelligente Matching von Ladung auf freie Kapazitäten reduziert Leerfahrten im LKW-Transport. So erzielen Transportunternehmer eine höhere Marge. Gleichzeitig sinkt das Verkehrsaufkommen mit positiven Effekten auf den Verkehr und die Umweltbelastung. Cargonexx fällt in die Kategorie "vernetzte, intelligente Mobilität" oder "Distribution 5.0".

Mehr Infos unter www.cargonexx.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie