null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideale Kombi für monolithische Restaurationen jetzt testen!

07.02.2014
Lava Plus und RelyX Unicem

Die perfekte Kombination: Lava Plus und RelyX Unicem 2 Automix! Quelle: 3M

Monolithische Restaurationen aus Zirkoniumoxid sind einfach herzustellen, kostengünstig und dadurch zunehmend gefragt. Aufgrund des direkten Kontakts der unverblendeten Versorgungen mit den Antagonisten und Speichel ist es in dieser Indikation jedoch besonders wichtig, ein qualitativ hochwertiges, klinisch erprobtes Material zu wählen.

Dabei kommt auch dem Befestigungszement eine wichtige Aufgabe zu. Nun besteht die einmalige Gelegenheit, die von 3M ESPE empfohlene Materialkombination zu testen und zu bewerten: Wer bis zum 31. März 2014 eine monolithische Restauration aus Lava Plus hochtransluzentem Zirkoniumoxid bestellt, erhält ein hochwertiges Verarbeitungsset inklusive Befestigungsmaterial gratis und darf an einer Produktbewertung teilnehmen.

Der monolithische Einsatz von Zirkoniumoxid eignet sich insbesondere in Situationen mit geringem Interokklusalabstand, bei Patienten mit Bruxismus oder als preisgünstige und biokompatible Alternative zur VMK-Restauration. Entscheidend ist dabei eine glatte Oberfläche der Restauration. Bei Lava Plus wird die gewünschte Oberflächenstruktur durch eine Politur erzielt – Studienergebnisse [1-3] zeigen, dass polierte Restaurationen aus diesem Material antagonistenfreundlicher sind als konventionelle Verblendkeramiken – und dies selbst nach Alterung. Für ein natürliches Erscheinungsbild sorgt die Transluzenz des Materials.

Für langlebige Versorgungen und ästhetische Ergebnisse empfiehlt sich die Verwendung des selbstadhäsiven Composite-Befestigungszements RelyX Unicem 2 Automix bei der definitiven Eingliederung. Dieser weltweit bewährteste selbstadhäsive Zement ermöglicht ein besonders einfaches und zeiteffizientes Vorgehen: Die Arbeitsschritte zum Ätzen und Konditionieren des Zahnes entfallen vollständig. Gleichzeitig werden mit dem in verschiedenen Zahnfarben erhältlichen Zement hervorragende Haftwerte und eine ausgezeichnete Randqualität erzielt.

Zahnärzte, die sich von den Vorteilen der Kombination beider Materialien überzeugen möchten, bestellen einfach eine monolithische Restauration aus Lava Plus im Labor oder Lava Fräszentrum und senden eine Kopie der Bestellung per Post, E-Mail oder Fax an 3M ESPE. Sie erhalten dann umgehend ein Verarbeitungsset bestehend aus RelyX Unicem Befestigungszement sowie einem EVE Polierset und dürfen nach der Anwendung einen Bewertungsbogen ausfüllen. Nähere Informationen zur Teilnahme an der Aktion bietet die Webseite www.3MESPE.de/Testset

Literaturhinweise
[1] Sorensen, JA, Sultan, EA, Sorensen, PN: Three-Body Wear of Enamel Against Full Crown Ceramic. J Dent Res 90 (Spec Iss A): #150703, 201. [2] Janyavula S, Lawson N, Cakir D, Beck P, Ramp L, Burgess J: Wear of enamel opposing aged zirconia, J Dent Res 91 (Spec Iss A): 418, 2012. [3] Dittmann R, Urban M, Schechner G, Hauptmann H, Mecher E: Wear behaviour of a new zirconia after hydrothermal accelerated aging, J Dent Res 91 (Spec Iss A): 1317, 2012

Über 3M ESPE
Unter der Marke 3M ESPE entwickelt, produziert und vertreibt die 3M Deutschland GmbH am Standort Seefeld bei München mehr als 2.000 Dentalprodukte für die Zahnmedizin und Zahntechnik. Weltweit bietet sie den Zahnärzten und Zahntechnikern auf der Basis von innovativen 3M Technologien eine breite Palette hochwertiger Materialien und Systeme.

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in über 70 Ländern.

3M, ESPE, Lava und RelyX sind Warenzeichen der 3M Company

Kundenkontakt:
Elisa Ettingshausen
Tel.: +49 8152/700-3254
Fax: +49 8152/700-3249
E-Mail: pressnet.de@mmm.com


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heimcomputer entdecken rekordverdächtiges Pulsar-Neutronenstern-System

08.12.2016 | Physik Astronomie

Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?

08.12.2016 | Verkehr Logistik