null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

gfos.Workforce | Mobile: Jetzt noch userfreundlicher

19.03.2014

Je flexibler Arbeitszeiten und je mobiler Mitarbeiter werden, umso wichtiger wird es, Prozesse orts- und zeitunabhängig zu controllen – dies gilt natürlich auch für das Workforce Management.


Denn mobiles Workforce Management ermöglicht Mitarbeitern, Zeit- und Projektzeitbuchungen, Kostenstellenzuordnungen sowie die Beantragung von Urlaub direkt über das Smartphone oder den Tablet-PC vorzunehmen.

Auch Auswertungen über aktuelle Saldenstände, Einsatzpläne, Wünsche oder Fehlzeitenanträge für die kommende Dienstplanperiode können jederzeit über das mobile Device abgerufen oder eingegeben werden.

Darüber hinaus können auf einem Tablet-PC komplette Dienstpläne erstellt und abgebildet werden. Dem einzelnen Mitarbeiter kann bei Nutzung von Web-Apps die Dienstplaneinteilung zur Verfügung gestellt werden, so dass diesem direkt ersichtlich wird, wann und wo er an welchen Tagen eingeplant ist.

Im Jahr 2013 waren laut Schätzungen 35% aller Beschäftigten weltweit mobil im Einsatz. Dies hat die GFOS dazu veranlasst, ihr umfangreiches mobiles Workforce Management weiter zu verbessern.

Durch die neue Oberfläche von gfos.Workforce | Mobile ist das Modul nun noch userfreundlicher gestaltet und ermöglicht eine intuitive Handhabung.

Miriam Czepluch-Staats (M.A.)

Leiterin Unternehmenskommunikation / Head of Corporate Communications 

Phone: +49 . 201 • 61 300-750  |  Fax:  +49 . 201 • 61 300 -9875  |

Mobile: +49 . 178 • 61 300-75  

E-Mail:czepluch.miriam@gfos.com |  Web:  www.gfos.com

GFOS mbH

Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH 

Anschrift / Headquarter  Am Lichtbogen 9 » 45141 Essen

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften