null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gleichstrom-Kommutierungsschalter besteht 5000-A-HGÜ-Praxistest in China

03.02.2015

Der MRTB-Gleichstrom-Kommutierungsschalter (Metallic Return Transfer Breaker) von Siemens mit einem Bemessungsstrom von 5000 Ampere (A) wurde in der Hochspannungsgleichstrom-Übertragungs(HGÜ)-Anlage Xiluodu-Zhejiang in China erfolgreich getestet.


Gleichstrom-Kommutierungsschalter von Siemens erfolgreich getestet

Für das Überleiten derartig hoher Ströme von einem Strompfad auf den anderen, auch Kommutierung genannt, sind besondere Eigenschaften des Schalters erforderlich. Der Schalter wurde in die Gleichstromschaltanlage der Stromrichterstation Shuanlong integriert und ermöglicht die unterbrechungsfreie Umschaltung von Erdelektrodenbetrieb auf metallischen Rückleitungsbetrieb und umgekehrt, ohne dass der Betreiber die Übertragungsleistung der Anlage reduzieren muss. Bisher funktionierte dies nur bei Gleichstrombemessungsströmen von unterhalb 5000 A. Siemens ist es jetzt gelungen, mit seinem Schalter diese Grenze zu überschreiten und verbessert damit den Betrieb, die Stabilität und Zuverlässigkeit dieser leistungsstarken HGÜ-Anlage in China.

"Wir haben unseren Gleichstrom-Kommutierungsschalter in der Stromrichterstation Shuanlong im Volllastbetrieb bei 5000 A Gleichstrom erfolgreich in einer laufenden Anlage getestet. Damit haben wir das Schaltvermögen dieses Leistungsschalters unter Beweis gestellt, ohne dass der Stromfluss auf der derzeit weltgrößten HGÜ-Verbindung vermindert werden musste", sagte Tim Dawidowsky, CEO der Business Unit Transmission Solutions in der Siemens-Division Energy Management.

Seit Juli 2014 überträgt die Siemens-HGÜ-Anlage Xiluodu-Zhejiang eine Leistung von acht Gigawatt (GW) mit einer Übertragungsgleichspannung von 800 Kilovolt (kV) über eine Strecke von 1670 Kilometern vom Wasserkraftwerk Xiluodu in der Provinz Sichuan in die hochindustrialisierte Provinz Zhejiang. Damit ist die Anlage die derzeit leistungsstärkste HGÜ-Verbindung der Welt. Der Test des Schalters wurde in der Hochwassersaison durchgeführt, um sicher zu stellen, dass das Wasserkraftwerk auch die erforderliche Energie dafür liefern konnte.

Siemens leistet in China bereits erfolgreich Pionierarbeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der HGÜ-Technik. 2009 hat Siemens die weltweit erste ±800 kV Gleichstrom-Übertragungsverbindung Yunnan-Guangdong in Betrieb genommen. 2010 hat das chinesische Energieversorgungsunternehmen State Grid Corporation of China (SGCC) eine 6,4-GW-Ultra-HGÜ-Verbindung in Auftrag gegeben, bei der die damals leistungsfähigsten Thyristorventile und Leistungstransformatoren von Siemens zum Einsatz kamen. Siemens-Technologie steckt auch in der mit über 2.000 Kilometer längsten HGÜ-Verbindung des Projektes Jinping-Sunan mit einer Übertragungsleistung von 7,2 GW. Im Januar 2014 hat SGCC, Siemens mit der Lieferung von Leistungstransformatoren, Thyristorventilen und Gleichspannungs-geräten für das weltweit erste HGÜ-Projekt mit einer Übertragungsleistung von acht GW, beauftragt. Die 800-kV-HGÜ-Technik ermöglicht bei diesen Projekten den Transport gewaltiger Energiemengen von den umweltfreundlichen, CO2-frei arbeitenden Wasserkraftwerken in die Megastädte Chinas.

Weitere Informationen zur Division Energy Management finden Sie unter

www.siemens.com/energy-management


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015010107EMDE


Ansprechpartner
Frau Sabrina Martin
Division Energy Management
Siemens AG

Freyeslebenstr. 1

91058 Erlangen

Tel: +49 (9131) 18-7032

sabrina.martin​@siemens.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie