null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GFOS plant Personal im Krankenhauswesen

13.07.2010
Essener Softwarehaus setzt sich gegen Wettbewerb beim LWL durch

Einen großen Träger im Gesundheitswesen zählt die GFOS mbH, Essen, mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe seit einiger Zeit zu ihren Kunden. Beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sollen zukünftig mehr als 10.000 Beschäftigte mit X/TIME® disponiert und zeitwirtschaftlich abgerechnet werden.

„Wir sind stolz, ein derartiges Projekt mit einem so interessanten Kunden im Gesundheitswesen realisieren zu können“, erläutert Gunda Cassens, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortliche Leiterin des Bereiches Zeitmanagement.

Neben der reinen Zeiterfassung wird LWL unter anderem auch auf die Dienstplangestaltung der Essener setzen, die dieses Projekt für die GFOS sehr spannend macht. Insgesamt sollen die Mitarbeiter von 14 Krankenhäusern, fünf Maßregelvollzugskrankenhäusern sowie sieben Rehabilitationseinrichtungen, zehn Wohnverbünden und sieben Pflegezentren mit X/TIME®-PEP geplant werden. Die Planung der Mitarbeiter soll sowohl schicht- als auch stundenbezogen auf der Grundlage der jeweiligen Therapiepläne erfolgen.

Ziel ist es, den Personaleinsatz an die entsprechenden Bedarfe anzupassen und dabei sowohl Serviceleistung als auch Kosten zu optimieren. Hierzu sammelt die Software alle relevanten Informationen von der Qualifikation des Personals über Zeitsalden sowie Verfügbarkeiten. Insbesondere im Bereich der stundenbezogenen Dienstplanung, welche einen untertägigen, bedarfsorientierten Planungsansatz ermöglicht, verschafft der Einsatz des X/TIME®-Lösungssystems eine erhebliche Verbesserung der Flexibilität und somit eine Basis zur langfristigen Kostenoptimierung. All diese Kriterien werden bei der Planung ebenso automatisch berücksichtigt, wie individuell zu definierende Einsatzfaktoren, gesetzliche Regeln und „Gerechtigkeitsbelange“. Das Ergebnis wird sein: die richtige Fachkraft zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Die Anbindung der einzelnen Häuser soll über die Workflowkomponente der Software erfolgen. Hierdurch werden alle Prozesse des Antrags- und Genehmigungswesens (z.B. für Urlaub) extrem vereinfacht. Darüber hinaus werden Instrumente zum Einsatz kommen, die es den Mitarbeitern möglich machen, den persönlichen Dienstplan aktiv mit zu gestalten. So werden zum Beispiel Mitarbeiterwünsche über ein webbasiertes Wunschbuch erfasst und können im Rahmen der X/TIME® Planungsautomatik berücksichtigt werden.

„Die flexibel gestaltbaren Algorithmen der X/TIME® Planungsautomatik wird eine optimale Abdeckung des zuvor ermittelten Personalbedarfs ermöglichen. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass alle gesetzlichen, tariflichen und einzelvertraglichen Regelungen im Planungsprozess eingehalten werden. Über die Einbeziehung der Mitarbeiter in den Planungsprozess erreichen wir eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit bei gleichzeitiger Optimierung der Personalkosten“, erläutern Bernd Kruse und Willi Scheele, Projektleiter bei LWL.

Das Planungstool stellt zudem die Erstellung „gerechter“ Dienstpläne sicher, was das Vertrauen der Mitarbeiter in die Software und den Arbeitgeber nachhaltig weiter erhöht. „Durch den Einsatz von X/TIME® werden wir unserem Ziel, qualifizierte Dienstleistung möglichst kostengünstig zu erbringen, einen großen Schritt näher kommen“, ergänzen die beiden Verantwortlichen.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Christine Lötters
Frau Julia Deuker
Cathostr. 5
45356 Essen
Tel. +49 (0)201 / 61 300 -750 / -710
Fax +49 (0)201 / 61 93 17
E-Mail: presse@gfos.com
Über die GFOS
Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, Essen, ist ein führender Softwareanbieter, dessen Ziel die ganzheitliche Integration aller Unternehmensdaten ist. Aus diesem Grund werden alle Unternehmens-Ressourcen in einem informationstechnischen System zusammengeführt und horizontal sowie vertikal integriert.

Mit dem Ansatz StURM® dem "Strategischen Unternehmens-Ressourcen-Management" und der modernen Softwarefamilie X/TIME® visualisiert, kontrolliert und steuert die GFOS alle Ressourcen eines Unternehmens / einer Organisation entlang der Wertschöpfungskette und liefert somit die Grundlage fundierter Management- und Mitarbeiterentscheidungen.

Das mittelständische Software- und Systemhaus GFOS entwickelt, vertreibt, konzipiert und implementiert Lösungen für Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung.

Seit 1988 am Markt, gehört die GFOS heute zu den beständigsten und erfolgreichsten Anbietern für Softwarelösungen in diesem Segment. Die neue Generation 4.x der Softwarefamilie X/TIME® basiert auf modernsten Modellen, Architekturen, Entwicklungsumgebungen und Tools. Die integrierte Zeit-, Betriebs- und Personaldatenlösung wurde bis heute über 3.000 Mal in unterschiedlichsten Branchen installiert, davon 400 Mal im Ausland. Weltweit vertrauen derzeit mehr als 1.000 Kunden auf GFOS. X/TIME® wurde bereits in 13 Sprachen übersetzt und ist aktuell in 18 Ländern zu finden.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften