null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Galileo Wissensmagazin zeigt Experimente mit Quarzglas

19.04.2010
Dreharbeiten für TV-Beitrag fanden in der Quarzglas-Ausbildung von Heraeus in Kleinostheim statt – Galileo-Sendung am 19.04.2010 auf Pro7

Harald Horn, Lernbegleiter in der Glasausbildung bei Heraeus (2. v. l.) und Galileo-Reporter Klas Boemecke (l.) bei der Durchführung eines Experimentes. Quelle: Heraeus


Harald Horn, Lernbegleiter in der Glasausbildung bei Heraeus (sitzend) und Galileo-Reporter Klas Boemecke testen die Stabilität einer Quarzglasfaser. Quelle: Heraeus

Einen solch außergewöhnlichen Arbeitstag hatten Harald Horn, Lernbegleiter in der Glasausbildung bei Heraeus, und seine fünf Auszubildenden wohl lange nicht mehr gehabt.

Einen ganzen Tag drehte Ende März ein Team des bekannten Wissensmagazin „Galileo“ (Pro7) in der Quarzglas-Ausbildung bei Heraeus am Standort Kleinostheim und fing - teilweise mit einer High Speed Kamera – spektakuläre Bilder von Quarzglas ein. „Die Herausforderung war“, so Harald Horn, „die faszinierenden Eigenschaften von Quarzglas sichtbar zu machen und sie mit möglichst einfachen Experimenten darzustellen.“

Für die Sendung begibt sich ein Galileo-Reporter auf die Suche nach dem „Superglas“. Dies führt ihn nach Kleinostheim zum Quarzglasspezialisten Heraeus. Gemeinsam mit Harald Horn entdeckt der Reporter einige besondere Eigenschaften des Materials wie die extreme Temperaturbeständigkeit und Reinheit sowie die hohe Lichtdurchlässigkeit. Gleichzeitig erfährt der Zuschauer, warum es ohne Quarzglas kein Internet (Herstellung von Glasfasern) und keine Mikrochips (Mikrolithografie) geben würde. Am Montag, 19.04.2010, ist das Ergebnis der Dreharbeiten auf Pro7 ab 19.10 Uhr zu sehen.

Heraeus – Spezialist für Quarzglas seit über 110 Jahren

Quarzglas, ob natürlich oder synthetisch hergestellt, gehört wohl zu den außergewöhnlichsten industriell genutzten Materialien. Im Gegensatz beispielsweise zu gewöhnlichem Fensterglas besteht Quarzglas nur aus Silizium und Sauerstoff. Heraeus ist einer der Pioniere bei der Herstellung von Quarzglas und einer der wenigen Spezialisten, der Quarzglas mit gängigen Produktionsprozessen in Qualitäten erzeugt, die weltweit einzigartig sind. Dem einstigen Heraeus Chefentwickler Dr. Richard Küch (1860-1915) gelang es 1899 mit Hilfe eines Knallgasbrenners Bergkristall bei einer Temperatur von rund 2000 °C blasenfrei zu schmelzen und somit Quarzglas industriell verwertbar zu machen. Das meiste Wissen über dieses Material wurde und wird überwiegend in der Industrie generiert. Heraeus hat hierzu in den vergangenen 110 Jahren viel zum Verständnis von Quarzglas beitragen können. Das Material ist besonders temperaturwechselbeständig: Wird es erhitzt und in einen Wassertank zur Abkühlung gegeben, zersplittert es nicht. Quarzglas zählt zu den reinsten Materialien weltweit. Seine Lichtdurchlässigkeit ist legendär: 100 Meter dickes Quarzglas ist bei bestimmten Wellenlängen so transparent wie dünnes Fensterglas. Heute ist hochreines Quarzglas bei der Herstellung von Lichtleitfasern für die Telekommunikationsindustrie, von Halbleitern sowie von Solarzellen für die Photovoltaik unentbehrlich geworden.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer über 155-jährigen Tradition. Unsere Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Sensoren, Dentalprodukte und Biomaterialien sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von rund 3 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 13 Mrd. € sowie weltweit knapp 13000 Mitarbeitern in mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Dr. Jörg Wetterau
Heraeus Holding GmbH
Leiter Technologiepresse & Innovation
Konzernkommunikation
Heraeusstraße 12 - 14
D-63450 Hanau
P + 49 (0) 6181 / 35 – 5706
F + 49 (0) 6181 / 35 – 4242
E joerg.wetterau@heraeus.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie