null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FM-Komplettdienstleister baut Marktposition weiter aus

16.10.2007
Rund ein halbes Jahr nach dem Verkauf an die WI-SAG-Gruppe, steht bei GTE Gebäude- und Elektrotechnik, vormals ABB Gebäude-technik, und WISAG alles im Zeichen der Integration. Die GTE-Geschäftsbereiche Facility Management & Service (FMS) sowie Luft- und Klimatechnik (LT) werden zum 1. April 2008 mit der WISAG HiServ (WHI), ehemals ThyssenKrupp, zur WI-SAG Gebäude- und Industrieservice (WGI) zusammengeführt.

Der dritte GTE-Geschäftsbereich, die Elektrotechnik, erhält ab 1. Januar 2008 den Status einer eigenständigen Sparte. „Diese Maßnahme soll die Zusammenarbeit mit den anderen WISAG-Sparten fördern. Gesellschaftsrechtlich wird die Elektrotechnik noch innerhalb der GTE auftreten“, erklärt Bernd Jacke, Vorsitzender der Geschäfts-führung der WISAG Service Holding. Ein Fahrplan zur gesellschaftsrechtlichen In-tegration in die WISAG-Gruppe wird derzeit erstellt. „Vorgesehen ist, dass zum 1. Januar 2009, wenn die fachlichen und rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, die Sparte in eine neue WISAG-Gesellschaft überführt wird“, ergänzt Jacke.

„Durch diese Maßnahmen können wir für unsere Mitarbeiter und Kunden schnell Klarheit schaffen. Gemeinsam werden sich GTE und WISAG am Markt noch nach-haltiger als FM-Komplettdienstleister mit ausgeprägter technischer Kompetenz profi-lieren“, betont Wolfgang Winter, Mitglied der Geschäftsführung der WISAG Service Holding und der GTE. Winter wird auch bei der neu entstehenden WGI die Ge-schäftsführung übernehmen.

Die Muttergesellschaft der WISAG-Gruppe hatte im März diesen Jahres die ABB Gebäudetechnik GmbH (GTE) rückwirkend zum 1. Januar 2007 erworben. Für WI-SAG, einem der führenden Dienstleistungskonzerne in Deutschland, stützt der Er-werb die Unternehmensstrategie. „Die WISAG ist in den vergangenen Jahren konti-nuierlich gewachsen - sowohl aus eigener Kraft, als auch durch gezielte, strategisch motivierte Akquisitionen, mit denen wir unser Portfolio erweitern konnten. Mit der GTE können wir unseren Umsatzanteil in den technischen Dienstleistungen auf über 50 Prozent ausbauen und unsere Leistungsfähigkeit im Anlagenbau stärken“, betont Jacke. Mit diesem Profil will sich WISAG – neben Büro- und Verwaltungsgebäuden, Flughäfen und der Wohnungswirtschaft - vor allem auf das Kundensegment Industrie fokussieren. Mit über 120 WISAG-Niederlassungen und 25 GTE-Standorten hat sich die WISAG-Gruppe auch in der regionalen Präsenz optimiert.

GTE-Strategie wird weiterentwickelt

Die ABB Gebäudetechnik (GTE) wird als GTE Gebäude- und
Elektrotechnik GmbH & Co. KG in die WISAG-Gruppe eingebunden sein und bis zur Integration als eigenständige Schwestergesellschaft - mit eigenem Logo und Mar-ketingauftritt - geführt werden. Die in den vergangenen Jahren erworbene Marktposi-tionierung als innovativer Dienstleister mit Errichterkompetenz soll strategisch wei-terverfolgt werden. Die Ende 2006 gestarteten Innovationen Digitale Straßenbeleuch-tung und IP-basierte Gebäudeautomation (Building Automation over IP) haben be-reits erste Markterfolge erzielen können. „Es gibt interessante Projekte. Wir prüfen daher im Rahmen der Integration wie diese neuen Geschäftsfelder bestmöglicht wei-terentwickelt werden können“, so Jacke.

Neben der Integrationsarbeit sind WISAG und GTE auch im Markt gemeinsam er-folgreich: Im August wurden sie beauftragt, die neue Produktionsstätte der Solar-Fabrik Sunfilm in Großröhrsdorf/Sachsen auszustatten. Es handelt sich dabei um den ersten gemeinsamen Auftrag für WISAG und GTE. Das Projekt hat für beide Unter-nehmen ein Volumen von rund zehn Millionen Euro. Auch nach dem Errichten be-werben sich GTE und WISAG unter anderem als Betreiber der Haustechnik bei Sun-film und wollen ein Komplettpaket im Facility Management (FM) abgeben. „Unser Ziel ist es, dem Kunden alle FM-Leistungen aus einer Hand – quasi aus einer Familie - anzubieten. Das erhöht den Komfort für den Kunden. Er kann sich auf dieser Weise besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren“, so Wolfgang Winter.

Ausgezeichnete FM-Konzepte

WISAG wurde in diesem Jahr bereits mehrfach für seine FM-Leistungen ausgezeich-net. Ende Juli hat das Unternehmen gemeinsam mit Johnson Controls, Sodexho-Altys und dem Kunden BP den European FM Award erhalten. WISAG wurde in der Kate-gorie „Partner über Ländergrenzen hinweg“ prämiert. Maßgeblich für den Preis war die Kundenbetreuung des Konzerns in Form einer Allianz der drei europäischen An-bieter. Im September konnte WISAG - gemeinsam mit MVV Energiedienstleistun-gen, einer Tochter der MVV Energie - bei einem Ideenwettbewerb zur effizienteren Bewirtschaftung der Bundeswehrstandorte den dritten Platz gewinnen. Das integrierte FM-Konzept der Bietergemeinschaft aus WISAG und MVV sieht vor, die techni-schen, infrastrukturellen und kaufmännischen Leistungsbereiche des FM in einem Pool zu bündeln. „Mit diesem Modell könnte die Bundeswehr die Betriebskosten für die in der Untersuchung analysierten Standorte um 20 Prozent senken; bei einer Laufzeit von fünf Jahren würde dies eine Einsparung von über 90 Millionen Euro be-deuten“, informiert Michael Moritz, Geschäftsführer der WISAG Service Holding.

Wachstum in Österreich

WISAG will außerdem im Nachbarland Österreich weiter wachsen. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte der Umsatz um 25 Prozent gesteigert werden. Seit 1995 am

österreichischen Markt tätig, beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 1.000 Mitar-beiter. Die von der WISAG angebotenen Dienstleistungen sind in fünf Bereiche un-terteilt: Facility Management, Technik, Reinigung, Sicherheit und Inhouse-Logistik. „Nur wer über den eigenen Tellerrand hinaus denken kann, wird für die Kundenbe-dürfnisse optimale Lösungen finden. Die Möglichkeiten des Facility Managements sind noch lange nicht ausgeschöpft“, sagt Ralf Hempel, Geschäftsführer bei WISAG Service Holding in Frankfurt und WISAG Service Holding Austria GmbH.

Weitere Informationen
Präsenz bei Expo Real
GTE wird sich wie im Vorjahr in Halle B1 (Stand 144) auf 99 Quadratmetern mit ei-nem eigenen Stand präsentieren. WISAG beteiligt sich wie in den Vorjahren bei den sechs Regionen Frankfurt Rhein-Main (C1.232), Berlin-Brandenburg (B2.420/520), Metropoleruhr (B1.330/430), Hansestadt Hamburg (B2.430), Region Stuttgart (B1.120), Leipzig (C2.130) sowie am GTE-Stand.
Informationen zu den Unternehmen
Die WISAG Service Holding ist mit über 8.500 Kunden und einem Umsatz im Jahr 2006 von 682 Mio. Euro, inklusive anteiligem HiServ-Umsatz aus dem Bereich Ge-bäudemanagement, einer der führenden deutschen Dienstleistungskonzerne. Das Un-ternehmen beschäftigte 2006 rund 22.600 Mitarbeiter in 120 Niederlassungen in Deutschland. Das Kerngeschäft sind technische und infrastrukturelle Dienstleistungen rund um die Immobilie, die überwiegend mit eigenen Mitarbeitern durchgeführt wer-den. Die einzelnen Unternehmensbereiche zählen zu den führenden Anbietern ihrer Branche: Facility Management, Gebäude- und Betriebstechnik, Industrieservice, Ge-bäudereinigung, Sicherheitsdienste, Airport Service, Catering, Garten- und Land-schaftspflege sowie Beratung.

Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete die ABB Gebäudetechnik GmbH, aus der die GTE Gebäude- und Elektrotechnik GmbH & Co. KG hervorging, mit rund 1.100 Mitarbeitern an 25 Standorten einen Umsatz von über 240 Millionen Euro. Das Un-ternehmen ist in die Geschäftsbereiche Elektrotechnik, Facility Management & Ser-vice sowie Luft- und Klimatechnik unterteilt. Die GTE-Mitarbeiter sind spezialisiert in den Bereichen Stromversorgung, elektrische Installationen, Lüftungs- und Klima-technik, Facility Management, Energiemanagement, Gebäudeautomatisierung sowie technischer Service.

Kontakt
WISAG Service Holding, Leiterin Kommunikation, Christiane Cloos,
Kennedyallee 76, D-60596 Frankfurt/Main, Telefon:+49 69 63306-421, E-Mail: christiane.cloos@gte.wisag.de, Homepage: www.wisag.de und www.gte.wisag.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie