null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fluchtwege bleiben frei - Rittal mit neuer Türarretierung für Schaltschränke

01.07.2009
Mit einer neuen Türarretierung für Fluchtwege sorgt Rittal für mehr Sicherheit im Gefahrenfall.

Geöffnete Schaltschranktüren lassen sich mit leichtem Händedruck in Fluchtrichtung öffnen. Fluchtwege können somit ungehindert passiert werden.

Schaltschranktüren in Fluchtwegen müssen sich während der Betriebszeit eines Gebäudes einfach mit einem Handgriff in Fluchtrichtung öffnen lassen. Bei konventionellen Türarretierungen von Schaltschränken besteht jedoch die Gefahr, dass bei geöffneten Türen der Fluchtweg versperrt bleibt.

Mit einer Neuentwicklung sorgt Rittal jetzt für mehr Sicherheit im Notfall: Die neue Rittal Türarretierung für Fluchtwege löst bei leichtem Händedruck selbsttätig aus und gibt die Türöffnung in beide Richtungen frei. In Verbindung mit 180°-Scharnieren ist somit sichergestellt, dass keine Fluchtwege im Gefahrenfall durch arretierte Türen versperrt sind.

Die Türarretierungen für Fluchtwege sind für Rittal TS 8 Stahlblech- und Edelstahltüren mit Türrohrrahmen erhältlich. Zum Lieferumfang gehört das entsprechende Befestigungsmaterial.

Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2693 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: Koch.HR@Rittal.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten