null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes Sammelschienensystem mit „cULus-listed“-Approbation

19.09.2008
Rittal RiLine60 mit weltweit höchstem Zulassungsstatus

Ab sofort verfügt Rittal mit RiLine60 als erster Hersteller weltweit über eine „cULus-listed“-Approbation eines 60 mm Sammelschienensystems. Diese Zulassung bietet internationalen Maschinen- und Anlagenbauern mit Zielmarkt USA und Kanada deutlich geringeren Aufwand bei der Konstruktion und späteren Abnahme der Anlagen durch UL (Underwriters Laboratories) und CSA (Canadian Standards Association) und somit merkliche Kosteneinsparungen.

Eine UL- und CSA-Approbation von Stromverteilungskomponenten wird für international tätige Schaltanlagenbauer immer wichtiger: Gefordert sind einheitliche Lösungen für Applikationen nach IEC, UL und CSA, ohne ein komplexes und zeitaufwendiges Engineering sowie umfangreiche Prüfprozesse durchführen zu müssen. Dabei verfügen alle heute am Markt etablierten 60 mm Sammelschienensysteme nur über eine UL-recognized Approbation. Rittal geht hier einen deutlichen Schritt weiter. Seit Juli 2008 verfügt das Unternehmen mit RiLine60 als erster Hersteller weltweit über eine „cULus-listed“-Approbation eines 60 mm Sammelschienensystems.

Da mit einer „cULus-listed“-Approbation eine vereinfachte und schnellere Abnahme der Anlagen durch UL und CSA erfolgt, ergeben sich für den Maschinen- und Schaltanlagenbauer – gegenüber vergleichbaren Lösungen – signifikante Zeiteinsparungen sowie erheblich geringere Prüf- und Abnahmekosten. Prüfungen auf Einhaltung der Conditions of Acceptability (COA) aller verwendeten UL-recognized Komponenten entfallen ganz. Für Schaltanlagenbauer ist zudem ein eigenes – und damit aufwendiges und kostenintensives – UL-listing nicht notwendig. Bei UL-gelisteten Schaltanlagenbauern entfallen die für UL-recognized Komponenten üblichen Kosten des File-Eintrages bei UL. Da sich alle Informationen auf der Komponente oder Montageanleitung befinden, entfällt ein zeitaufwendiges Lesen der COA. Damit sind schnellere Montage und geringere Montagekosten sichergestellt.

„Field wiring“ möglich

Anlagenbauer sparen jedoch nicht nur bei Erstinstallationen. Bei jedem System-Upgrade der Anlagen müssen größere Änderungen bzw. Erweiterungen durch einen UL-Inspektor erneut vor Ort überprüft werden. Da alle RiLine60-Komponenten mit „cULus-listed“ für „field wiring“ zugelassen sind, können Inspektionen an diesen Bauteilen durch UL bei Anlagenerweiterungen sowie Reparaturen entfallen.

Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2693 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: koch.hr@rittal.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie