null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eröffnung des Pavillons „Raum für gesunde Ideen“ in der FertighausWelt Günzburg

17.10.2016

Der Ökohaus-Pionier Baufritz lädt die ganze Familie auf eine Entdeckungsreise ein


Baufritz präsentiert innovative Lösungen für gesundes Bauen und Wohnen.

Bildquelle: Baufritz/Velux

Der in Erkheim im Allgäu ansässige Holzbau-Experte Baufritz eröffnet in der neuen FertighausWelt in Günzburg seinen Pavillon „Raum für gesunde Ideen“ und geht damit einen etwas anderen Weg. Ganz bewusst zeigt der Ökohaus-Pionier kein Musterhaus, denn bei der Hausplanung geht es dem Unternehmen insbesondere um ein gesundheitsschützendes Wohnklima für die kleinen und größeren Hausbewohner. Die individuelle Hausgröße, intelligente Raumplanung und das Hausdesign des Wunschhauses planen Hausdesigner und Bio-Architekten gemeinsam mit den Bauherren.

Im Pavillon „Raum für gesunde Ideen“ präsentiert Baufritz innovative Lösungen für gesundes Bauen und Wohnen. Das eingeschössige Ausstellungsgebäude lädt Jung und Alt dazu ein, spielerisch auf Entdeckungsreise zu gehen. Wie wird ein spürbares Gesundheits-Klima für die ganze Familie gewährleistet? Wie kann man sich vor belastenden Elektrosmog-Strahlungen schützen? An einzelnen Informationsstationen ist dies aktiv zu erleben.

Mit seinem Parcour überzeugt der Ökohaus-Pionier auf spielerische Art von seiner einzigartigen, jahrzehntelang entwickelten Gesundheitsbauweise. Bereits die Fassade des Pavillions weckt Interesse und lädt dazu ein, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Vertikale Holzleisten werden durch handgedrechselte Holzstäbe ergänzt. Ein traditionelles handwerkliches, bäuerliches Motiv integriert in zeitgenössischer, moderner Architektur soll zum Nachdenken anregen.

Europaweit modernste Musterhaus-Ausstellung

Mit der FertighausWelt Günzburg eröffnet der Bundesverband Deutscher Fertigbau die europaweit modernste Ausstellung der Hausbaubranche. Auf dem rund 25.000 Quadratmeter großen Gelände an der Günzburger Legoland-Allee sind 17 Einfamilienhäuser zu besichtigen, zwei weitere Häuser sind bereits geplant. Die gesamte Ausstellung ist wie eine idyllische Vorstadtsiedlung im Grünen inszeniert.

 „Die FertighausWelt Günzburg ist eine neue Attraktion für alle, die sich für individuelles und nachhaltiges Bauen interessieren“, sagt BDF-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas. Günzburg ist schon die fünfte Ausstellung mit dem Namen FertighausWelt, die der Bundesverband Deutscher Fertigbau als Betreiber organisiert. Jede dieser Ausstellungen folgt einem Konzept und hat sich die jeweils neueste Entwicklung im Bauwesen zum Thema gesetzt. „Die FertighausWelt Günzburg steht unter der Überschrift Nachhaltiges Bauen. Es geht dabei um eine positive Gesamtbilanz für die Umwelt und auch für den Menschen. Denn ein Haus soll auch noch nach Jahrzehnten, und am besten sogar für die nachfolgenden Generationen, ein komfortables, gesundes und sicheres Zuhause sein. Deshalb übersetzen wir Nachhaltigkeit mit Zukunftsfähigkeit“, erklärt Klaas. Die FertighausWelt ist der erste Musterhauspark, in dem alle Häuser im Hinblick auf das nachhaltige Bauen zertifiziert werden.

Weiter Infos finden Sie unter www.baufritz.de

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25, D-87746 Erkheim

Lily Abaigar
Marketing
Tel. +49 (0) 8336 - 900-217, Fax +49 (0) 8336 - 900-222
Lily.Abaigar@baufritz.de, http://www.Baufritz.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften