null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einsparung von Analogeingängen

31.05.2010
Der neue Multiplexer Mini Analog von Phoenix Contact erzeugt aus bis zu acht Eingangssignalen von 4 bis 20mA nur ein Ausgangssignal. Damit kann die Anzahl von Analogeingängen an Speicherprogrammierbaren Steuerungen deutlich reduziert werden. Kommen mehrere Multiplexer zum Einsatz, erhöht sich auch die Einsparung.

Das Gerät wurde in ein Gehäuse integriert, welches direkt auf die nur 6,2 mm schmale Signalkonverter-Familie Mini Analog aufsteckbar ist. Der Multiplexer kann damit unmittelbar mit Temperaturmessumformern oder Trennverstärkern kombiniert werden. Ist keine Umformung oder galvanische Trennung notwendig, können Durchgangsklemmen verwendet werden.

Werden weniger Kanäle benötigt, kann dies flexibel über DIP-Schalter eingestellt werden. Die Umschaltzeit von Kanal zu Kanal kann ebenfalls über DIP-Schalter eingestellt werden. Es steht ein Ein- oder Zwei-Sekundentakt zur Verfügung. Die Modularität dieser Lösung bietet den Vorteil, dass nur so viele Messumformer integriert werden müssen, wie auch gebraucht werden. Der aktuell aktive Kanal wird an die Steuerung durch ein Bitmuster signalisiert. Dieses wird durch drei Digitalausgänge am Multiplexer übertragen.

Die Kombination mit PT100 Messumformern bietet zusätzliches Einsparpotenzial, da hier neben dem Multiplexen durch die Umformung gleichzeitig die Anzahl der verfügbaren Analogeingänge an Steuerungen erhöht werden kann.

Anwendungsfelder sind beispielsweise das Temperatur-Monitoring in Windkraft- oder Förderanlagen sowie die Überwachung von Motortemperaturen.

Phoenix Contact
Presse- und Offentlichkeitsarbeit
E. von der Weppen M.A.
e-mail: eweppen@phoenixcontact.com
Tel. (0 52 35) 3-41713 Fax 3-418 25

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise