null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CORIO - Neue Laborthermostate Generation

02.07.2015

JULABO stellt eine neu entwickelte Generation von Wärme- und Kältethermostaten vor.


Die neuen Laborthermostate der CORIO™ Serie lösen die erfolgreichen Modelle der 'Economy' Reihe ab und überzeugen durch verbesserte Leistungsdaten, erweiterten Funktionsumfang und ein noch besseres Preis- Leistungsverhältnis. JULABO Thermostate werden weltweit in Anwendungen für Forschung, Wissenschaft, Labor, Technikum und Prozessindustrie eingesetzt.

Mit der neuen CORIO™ Serie führt JULABO die Tradition seit der Erfindung des Glaskontaktthermometers durch den Vater des Firmengründers, Gerhard Juchheim, konsequent fort. Die komplett neu entwickelten Geräte setzen einen weiteren Meilenstein in der langjährigen, kontinuierlichen und erfolgreichen Firmengeschichte.

Die neuen CORIO™ Thermostate von JULABO erleichtern die täglichen Arbeiten und Routineaufgaben im Labor, zum Beispiel in der Grundlagenforschung oder bei Materialprüfungen. Dafür bietet das neue CORIO™ Programm verschiedene Modelle, wie zum Beispiel Einhängethermostate, Bad- und Umwälzthermostate sowie kraftvolle Kältethermostate.

Mit der Neuentwicklung setzt JULABO weiterhin auf die von Kunden geschätzten, hohen Ansprüche an Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Handhabung. Dank dem intuitiven Bedienkonzept sind alle Modelle schnell für den jeweiligen Einsatz konfiguriert. Die Displays sind hell und auch von weitem sehr gut ablesbar.

Darüber hinaus bieten die neuen CORIO™ viele neue Funktionen. Die CORIO™ C Modelle eignen sich für interne Standardanwendungen und werden mit einer neu konzipierten universell einsetzbaren Badklammer ausgeliefert. Alle CORIO™ CD Modelle sind für interne und externe Standardanwendungen ausgelegt.

Neu sind bei diesen Modellen der USB-Anschluss und die einfache und kontinuierliche Umschaltung der Pumpe zwischen interner und externer Umwälzung direkt unter dem Display. Beide Modelle, CORIO™ C und CORIO™ CD, arbeiten extrem leise und lassen sich dank dem austauschbaren Netzkabel bequem an länderspezifische Stromversorgungen anpassen.

Die Badthermostate werden mit hochwertigen Bädern, wahlweise transparent oder aus Edelstahl, ausgeliefert. Alle geschlossenen BC-Bäder und Kältethermostate sind mit neu konzipiertem Baddeckel und leicht zu bedienendem Ablasshahn ausgestattet. Die CORIO™ Kältethermostate bieten mehr Kälteleistung, als die vergleichbaren 'Economy' Modelle. Der bequem erreichbare Netzschalter am Thermostat schaltet gleichzeitig Thermostat und Kältemaschine ein und aus.

Im Betrieb wird das angeschlossene Kühlaggregat vollständig durch den Thermostaten kontrolliert. Die neu entwickelten Kältegeräte der CORIO™ Reihe haben keine seitlichen Belüftungsöffnungen. Dieser Vorteil schafft seit jeher bei JULABO Geräten mehr Platz auf dem Labortisch.

Durch umfangreiches Zubehör, wie Einsätze, Schläuche, Adapter und mehr, ist die individuelle Anpassung der CORIO™ Geräte an verschiedenste Applikationen sicher gestellt. Mehr Informationen zur CORIO™ Reihe finden Sie in der CORIO™ Broschüre oder im Internet.

JULABO CORIO™ Laborthermostate Broschüre

Kontakt

JULABO GmbH
Eisenbahnstrasse 45
77960 Seelbach / Germany
Tel: +49 (0) 7823 / 510
info.de@julabo.com
www.julabo.com

Kontaktformular

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie