null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Produktivität steigern, Verfügbarkeit erhöhen: Siemens modernisiert Ausrüstungen in zwei europäischen Warmwalzwerken

03.12.2007
Siemens wird elektrische und mechanische Ausrüstungen in zwei europäischen Warmwalzwerken modernisieren. So erteilte das finnische Unternehmen Rautaruukki Oyj den Auftrag, die Antriebstechnik des Warmbandwalzwerk am Standort Raahe zu erneuern.

Dieses Projekt soll im November 2008 abgeschlossen sein. Für den russischen Konzern Severstal rüstet Siemens die Vorstraße des Warmwalzwerks in Tscherepowetz mit neuen hydraulischen Staucheranstellungen und neuer Automatisierung aus. Die Inbetriebnahme ist für Februar 2009 geplant. Ziel beider Modernisierungen ist die Steigerung von Produktivität und Verfügbarkeit der Anlagen.

Rautaruukki Oyi betreibt in Raahe den nördlichsten integrierten Hüttenkomplex in Europa. Auf der Warmbreitbandstraße werden vorzugsweise verschleißfeste Stähle, hochfester Baustahl sowie Bänder für Anwendungen im Logistik- und Transportwesen produziert. Rautaruukki hat das Warmbandwalzwerk in Raahe in den letzten Jahren sukzessive modernisiert und ausgebaut. Im Rahmen des aktuellen Projekts erneuert Siemens die Speisungen der Hauptantriebe für die Vorstraße sowie von Teilen der Fertigstraße (Gerüst F4 bis F6). Darüber hinaus werden die Staucher- und Anstellantriebe des Vorgerüsts ausgetauscht. Dabei kommen Umrichter vom Typ Simoreg DC-Master zum Einsatz. Der Umbau erfolgt in einem Stufenprogramm ab März 2008.

Severstal ist der zweitgrößte Flachstahlproduzent in Russland. Das Warmwalzwerk 2 mit einer jährlichen Produktionsleistung von sechs Millionen Tonnen stellt vorwiegend Vormaterial für die nachgelagerten Kaltwalzwerke und Bandbehandlungslinien sowie für den Export her. Zum Ausbau des Warmwalzwerks liefert Siemens neue Speisungen für die Antriebe der fünf Vorstraßengerüste, hydraulische Anstellungen und leistungs-stärkere Motoren für den Staucher 1. Hinzu kommt eine komplett neue Automatisierung inklusive Prozessmodellen. Die Modernisierung soll die Materialausbringung des Walzstraße erhöhen sowie den Produktionsfluss im Werk verbessern.

Metals Technologies (MT), ein Geschäftsgebiet des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S), ist eines der weltweit führenden Engineering- und Anlagenbauunternehmen für die Eisen- und Stahlindustrie, den Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie sowie im Tagebaugeschäft. MT, entstanden aus der Integration der Voest-Alpine Industrieanlagenbau, Linz, Österreich, mit dem elektrotechnischen Produktgeschäft und Automatisierungslösungen von Siemens, bietet ein umfassendes Leistungsspektrum für metallurgische Prozesse, Automationslösungen und Dienstleistungen für den gesamten Anlagenlebenszyklus an.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,894 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2007 (30. September) weltweit 37.000 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics