null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausgründung mit Sensortechnik

22.11.2007
Gerät zum Aufspüren von Drogen und Sprengstoffen

Fünf Mitarbeiter des Forschungszentrums caesar haben sich mit einem Unternehmen zur Sensortechnik ausgegründet, das seinen Sitz in Bonn hat. In ihrer Biosensor GmbH werden sie gemeinsam mit einem schwedischen Partner hochempfindliche Geräte zum Aufspüren von Drogen und Sprengstoffen entwickeln und vermarkten.

Die Besonderheit der Geräte liegt in einer Kopplung von Mikrosystemtechnologie und Biotechnologie aus mehreren caesar-Arbeitsgruppen. Erste Geräte für Anwendungen in der biologischen Forschung sind bereits am Markt. Hier wird die Technologie primär in Laboren angewendet.

Der Gewinn des Businessplanwettbewerbs „Start2Grow“ im Herbst 2006 und die Zusammenarbeit mit der schwedischen Firma Biosensor Applications AB ermöglichte eine erhebliche Ausweitung des Anwendungspotentials für die Ausgründung. Ihren Zielmarkt bilden nun Sicherheitsdienste, Polizei und Grenzbehörden. Anwendungsfelder werden bei der Sicherung von Großveranstaltungen und an Flughäfen gesehen. Schnelles und einfaches Auffinden von Drogen und Sprengstoffen wird hier immer wichtiger.

Wie Dr. Markus Perpeet, der technische Geschäftsführer des neuen Unternehmens erläutert, sind mehrere Gerätevarianten geplant, die unterschiedliche Anwendungsfelder und Spezifitäten haben werden.

Dr. Jürgen Reifarth, Leiter der Ausgründungsbetreuung bei caesar, sieht für die Ausgründung gute Entwicklungschancen: „Strategische Partnerschaften mit einem bereits am Markt operierenden Unternehmen geben jungen Technologieunternehmen die Chance, sich auf ihre Entwicklungskompetenzen zu konzentrieren. Viele unternehmerische Schwierigkeiten können sie gemeinsam mit ihrem Partner überwinden.“

Ansprechpartner:
Forschungszentrum caesar
Dr. Jürgen Reifarth
Ludwig-Erhard-Allee 2
D - 53175 Bonn
Tel.:+49 (0)228 9656 -107
Email: reifarth@caesar.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise