null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot Rußpartikelfiltersystem FAP - Zuverlässiger und effizienter Umweltschutz seit sieben Jahren

15.10.2007
  • Additiv "Eolys" sichert Funktion unter allen Betriebsbedingungen
  • Bereits über 2,2 Millionen Fahrzeuge mit FAP-System produziert
  • Deutschland bleibt drittstärkster Markt für innovative Technik
  • Dank seiner Funktionsweise mit dem Additiv "Eolys" funktioniert das Rußpartikelfiltersystem FAP von Peugeot zuverlässig und höchst effizient in allen Fahrsituationen. Ob im innerstädtischen Kurzstreckenverkehr, auf der Landstraße oder auf der Autobahn – die Peugeot-Modelle mit HDi FAP-Technologie verschonen die Umwelt seit sieben Jahren vollständig von Russpartikeln.

    Als weltweit erster Autohersteller hat Peugeot schon im Jahr 2000 das FAP-System auf dem Markt eingeführt. Das Unternehmen entschied sich nach intensiver Test- und Entwicklungsarbeit für eine technische Lösung, die auf den Einsatz eines Additivs setzt. Damit ist eine zuverlässige Regenerierung des Filterelements unter allen Betriebsbedingungen sicher gestellt. Der Einsatz des Additivs bewirkt, dass die im Filter angesammelten Partikel bereits bei einer um rund 100 Grad Celsius geringeren Temperatur verbrennen. So erfolgt die vollständige Regenerierung innerhalb von rund zwei Minuten, ohne dass dies vom Fahrer bemerkt wird. Das Additiv wird dem Kraftstoff automatisch in geringer Menge beigemischt und ist somit permanent in minimaler Konzentration im Dieselkraftstoff enthalten.

    Seine Zuverlässigkeit hat das FAP-System vielfach unter Beweis gestellt. Bereits 2001 hatten das Umweltbundesamt (UBA) und der ADAC in einem gemeinsamen Dauertest über 80.000 Kilometer die uneingeschränkte und zuverlässige Funktionsweise des Systems festgestellt. Der Franzose Philippe Couesnon schaffte es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde, indem er mit einem Peugeot 607 HDi FAP 135 innerhalb von 355 Tagen 500.000 Kilometer quer durch Europa abspulte. Auch in diesem Härteeinsatz arbeitete das FAP-System fehlerfrei.

    Seit der Markteinführung des FAP-Systems hat PSA Peugeot Citroën bis Ende September 2007 mehr als 2,2 Millionen Fahrzeuge mit Rußpartikelfiltersystem FAP produziert. Auf die Marke Peugeot entfielen davon mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge. Mit insgesamt rund 260.000 verkauften Fahrzeugen mit FAP-System – davon über 173.000 Peugeot – ist Deutschland nach Frankreich und Spanien drittstärkster Markt für die umweltschonende Technik.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

    20.01.2017 | Veranstaltungen

    Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

    19.01.2017 | Veranstaltungen

    Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

    18.01.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

    20.01.2017 | Unternehmensmeldung

    innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

    20.01.2017 | Unternehmensmeldung

    Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

    20.01.2017 | Förderungen Preise