null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Baureihe modularer Mehrzweck-Überflurfeuer von Siemens

10.10.2007
Das Siemens-Tochterunternehmen N.V. ADB S.A., Zaventem, Belgien,
bietet eine neue Baureihe an Überflurfeuern für Start- und Rollbahnen an. Die Produkte können als Startbahnrandfeuer hoher Leistung, Anflug- und Startbahnfeuer mittlerer Leistung sowie als Wolfram-Halogen- und LED-Rollbahnrandfeuer verwendet werden. Diese neue Serie ist die erste einer kompletten Baureihe für den Einsatz als tragbare Feuer, als Hindernisfeuer oder als Feuer für Hubschrauberlandeplätze.

Ziel der Entwicklung war, eine Modullösung anzubieten, die eine große Anzahl von Versionen bei einer begrenzten Anzahl von Komponenten zulässt. Neben der Herstellung eines kostengünstigen Produkts, sollte auch der Aufwand für Wartungsteams verringert werden. Außerdem wurde auf eine perfekte Standfestigkeit bei auftretenden Luftwirbeln durch A380-Flugzeuge geachtet.

Die wichtigste Neuerung ist eine Standard-Glaskuppel der Hochleistungs-Startbahnrandfeuer. Statt eines komplexen optischen Kopfmoduls einschließlich interner Linsen und einer Außenkuppel ist das neue Feuer mit einer einfachen Kuppel ausgestattet, die wie jede Rollbahnrandkuppel entfernt und ausgetauscht werden kann. Lampe und Glaskuppel können im Bruchteil einer Minute ausgewechselt werden. Die Durchmesser der Kuppel wurden so standardisiert, dass für alle Versionen dasselbe Gehäuse verwendet werden kann.

Der Anwender kann innerhalb der Baureihe aus verschiedenen Optionen auswählen, einerseits bezüglich der Montageanordnung vom traditionellen 2-Zoll-Gewinde über einen Aufsatz für eine 60-mm-Stabvorrichtung oder zukünftig bis hin zu einer Halterung für Hindernisfeuer. Andererseits hat der Nutzer die Auswahl an verschiedenen Lampentypen einschließlich LED-Ausführungen für ausgewählte Anwendungen. Weiterhin können Typ und Farbe der Kuppel in Glas- und Plexiglasausführung individuell gewählt werden. Zur Auswahlmöglichkeit gehören auch ein optionaler Sicherungsautomat und ein neues dreipoliges Kabel mit Stecker samt Erdung.

Dank des modularen Aufbaus können dieselben Teile in verschiedenen Feuern verwendet werden. Auf diese Weise reduziert sich die Vielzahl der Komponenten, die im Lager vorgehalten werden müssen. Es ist beispielsweise einfach ein Startbahnrandfeuer in ein Rollbahnrandfeuer umzuwandeln oder ein Feuer, das in Betrieb war, abhängig von der jeweiligen Anforderung in einen anderen Typ umzubauen. Alle Vorteile, die seit Jahren mit der F-Baureihe von Unterflurfeuern verbunden sind, wurden jetzt auf die Überflurfeuer-Systeme übertragen.

Siemens ADB bietet eine neue Baureihe an Überflurfeuern für Start- und Rollbahnen an. Die Produkte können als Startbahnrandfeuer hoher Leistung, Anflug- und Startbahnfeuer mittlerer Leistung sowie als Wolfram-Halogen- und LED-Rollbahnrandfeuer verwendet werden.

ITS A (Airfield) mit den Firmen N.V. ADB S.A., Zaventem, Belgien, und Siemens Airfield Solutions (SAS), Columbus/Ohio, USA, ist ein weltweit führender Anbieter von Systeme und Dienstleistungen für die Flugfeldbefeuerung. Der Siemens-Geschäftszweig ist Teil des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S) und damit von Siemens Airports.

Siemens Airports ist eine Koalition von Siemens-Bereichen, die erfolgreich ihre Produkte, Dienstleistungen und Systeme zu erstklassigen Flughafen-Lösungen bündelt und integriert. Die beteiligten Partner sind die Bereiche Automation and Drives (A&D), Industrial Solutions and Services (I&S), Siemens Building Technologies (SBT), Power Transmission and Distribution (PTD) und Siemens IT Solutions and Services.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie