null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Auftrag über neun Millionen Euro für Gepäckförderanlage am US-Flughafen Buffalo

26.09.2007
Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat vom US-amerikanischen Bauunternehmen LP Ciminelli den Auftrag erhalten, ein neues Gepäckfördersystem im Buffalo Niagara International Airport (BNIA) in Buffalo, US-Bundesstaat New York, zu errichten. Das Auftragsvolumen entspricht umgerechnet rund neun Millionen Euro. Die Fertigstellung des Projekts ist für Anfang 2008 geplant.

Im Jahr 2006 wurden auf dem Buffalo Niagara International Airport mehr als fünf Millionen Fluggäste abgefertigt. Um für das Passagieraufkommen die neuesten Sicherheits- und Schutzanforderungen der amerikanischen Sicherheitsbehörde Transport Security Administration (TSA) zu erfüllen, werden umfangreiche Baumaßnahmen am Terminal des BNIA durchgeführt. Das neue Gepäckfördersystem von Siemens ist Teil dieses 22-Millionen-Dollar-Projekts. Der Auftrag umfasst die Installation von rund 1.400 Metern Förderstrecke, sechs Gepäckausgabeeinheiten und 19 auf Hochgeschwindigkeit ausgerichtete Ausschleusweichen. Zusätzlich liefert Siemens sechs Gepäckdurchleuchtungsgeräte, die in zwei Sicherheitsbereichen des Gepäckfördersystems integriert werden.

„Siemens als Entwickler und Lieferant hochwertiger integrierter Gepäckförderlogistik hat eindeutig die beste Lösung hinsichtlich aller Kosten, die über die gesamte Laufzeit der Anlage anfallen, angeboten“, sagte Dar Almeter, Vorstandsvorsitzender von LP Ciminelli.

„Wir wollen unseren Kunden Technologien anbieten, die den Fluggästen einen sicheren und stressfreien Aufenthalt am Buffalo Airport gewährleisten. Durch unsere Installation einer Gepäckförderanlage, bei der die Sicherheitskontrolle integriert ist, wird der Komfort für die Fluggäste deutlich gesteigert“, sagte Gary Cline, Vice President, Geschäftsgebiet Airport Logistics von Siemens in den USA.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro nach U.S. GAAP beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften