null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzteam Netzservice: Technische und kaufmännische Geschäftsprozesse mit Schleupen.CS optimieren

10.09.2007
Schleupen mit neuem Lösungsangebot für Netzbetreiber

Vor dem Hintergrund der Regulierung hat der Kostendruck bei den Netzbetreibern deutlich zugenommen – und damit auch die Notwendigkeit, die internen Geschäftsprozesse zu optimieren. Dabei unterstützt Schleupen seine Anwender jetzt mit dem neuen Kompetenzteam Netzservice.

Im Fokus des Teams steht die ganzheitliche Betreuung des Netzservice, von der Prozessaufnahme über die -optimierung bis hin zur Abbildung der Prozesse mit Hilfe der Branchenlösung Schleupen.CS. Die Weiterentwicklung bestehender Softwaremodule und die Entwicklung neuer Module mit technischem Fokus ist ebenfalls Aufgabe des Kompetenzteams. Hierbei spielt die enge Integration der kaufmännischen und der technischen Prozesse eine entscheidende Rolle.

Dass durch die durchgängige Abbildung der Prozesse über die Grenzen der technischen und kaufmännischen Bereiche hinweg Effizienz- und Synergiepotenziale erschlossen werden können, hat sich bei den ersten Projekten wie der Südsachsen Wasser GmbH, den Stadtwerken Dillenburg oder der GSW Gemeinschaftsstadtwerke GmbH Kamen-Bönen-Bergkamen gezeigt. Um interne Optimierungspotenziale zu identifizieren und Synergien für den Kunden zu heben, sind im Kompetenzteam Beratung, Implementierung und Produktmanagement vereint.

Mit der Gründung des Kompetenzteams Netzservice hat Schleupen auf die gestiegene Nachfrage nach weitergehenden Lösungsangeboten für Verteilnetzbetreiber reagiert. „Den Unternehmen ist heute bewusst, dass es mit einer neuen Softwarelösung allein nicht getan ist. Deswegen wird die Einführung einer solchen Lösung in der Regel auch dazu genutzt, die eigenen Abläufe gründlich zu analysieren und wo nötig auch ganz neu zu gestalten“, beschreibt Stefan Biesalski, der verantwortliche Leiter des Kompetenzteams, die Anforderungen.

Dabei kommt es in vielen Unternehmen vor allem darauf an, die eigenen Abläufe möglichst optimal mit der eingesetzten Software zu unterstützen, um so maximale Synergien und Effizienzgewinne erzielen zu können. „Deswegen arbeitet das Kompetenzteam von Schleupen im Unterschied zu klassischen Unternehmensberatern sehr softwarenah. Das bedeutet konkret, dass wir den Anwendern zeigen, wie sie ihre Abläufe hinsichtlich des Einsatzes von Schleupen.CS optimal gestalten können“, so Biesalski.

Ein wichtiger Fokus liegt deswegen auch in der Integration der unterschiedlichen Anwendungsbereiche und Funktionen sowie der ganzheitlichen Geschäftsprozesssicht. Das betrifft nicht nur klassische Anwendungen wie Auftragsmanagement, Instandhaltung, Controlling, Arbeitsvorbereitung oder Materialwirtschaft. Vor allem auch die Integration mobiler Anwendungen oder Geografischer Informationssysteme (GIS) sorgt für eine transparente Sicht auf die einzelnen Abläufe und dafür, dass sämtliche Informationen zeitnah in allen Unternehmensbereichen zur Verfügung stehen.

Mit diesem neuen Lösungsansatz können Netzbetreiber nicht nur die Anforderungen des Energiewirtschaftgesetzes und der bevorstehenden Anreizregulierung für Strom- und Gasnetze gelassener entgegensehen. Auch im Bereich der Wasser- und Abwassernetze können so die Forderungen nach einer größeren Kostentransparenz im Netzbetrieb unterstützt werden, wie sie beispielsweise durch die vom BGW koordinierten Benchmarking-Projekte entstanden sind.

Weitere Informationen:
Schleupen AG - Martina Nawrocki
Albert-Einstein-Str. 7 - 31515 Wunstorf
Tel. 05031 9631 1410 - Fax: 05031 9631 1993
info@schleupen.de
Über Schleupen
Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2006 mit rund 365 Mitarbeitern einen Umsatz von 48,2 Millionen Euro. Größter Bereich innerhalb der Schleupen AG ist „Utilities“, der mehr als 300 Unternehmen aus der Energie- und Wasserwirtschaft zu seinen Kunden zählt. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Anbieter, der eine durchgängige Komplettlösung anbietet, die vom Energiedatenmanagement über das Billing bis hin zu den betriebswirtschaftlichen Anwendungen oder der Materialwirtschaft reicht. Darüber hinaus ist Schleupen in den Zielmärkten „Tax & Finance“ vertreten. Hier bietet das Unternehmen neben einer Branchenlösung für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer auch ein System für das Risikomanagement, mit dem sich Schleupen sowohl im Mittelstand als auch bei großen Konzernen etablieren konnte.

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie