null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit für den russischen Markt

09.08.2007
Siemens erhält als weltweit erstes Unternehmen ein Konformitätszertifikat für komplette integrierte Elektrostahlwerke

Als erster Stahlwerksausrüster verfügt die Siemens VAI Metals Technologies GmbH, Wilstätt-Legelshurst, über ein Konformitätszertifikat nach GOST-R für integrierte Elektrostahlwerke (Mini Mills), das auch Direktreduktionsanlagen umfasst. Das von der russischen „Zertifizierungsstelle für die Maschinen-bauproduktion“, Moskau, ausgestellte Zertifikat ist Voraussetzung für den Export in die Russische Föderation und für die Zulassung von Anlagenkomponenten bei der Stahlwerkserrichtung.

„Mini Mills basierend auf Elektrostahl bieten Stahlproduzenten ein hohes Maß an Flexibilität bei der Erzeugung hochwertiger Stahlsorten“, erklärte Horst Blautzik, bei Siemens Metals Technologies verantwortlich für komplette Elektrostahlwerke, anlässlich der GOST-R-Zertifizierung. Zusätzliche Vorteile bringe die Verbindung mit Direktreduktionsanlagen. „Wo Öl oder Gas einfach und preiswert verfügbar sind bietet sich die Installation von Direktreduktionsverfahren an. Das hier produzierte DRI (direkt reduziertes Eisen) bietet eine attraktive Alternative zum Schrotteinsatz im Elektrostahlwerk, da Qualität und Verfügbarkeit des Einsatzmaterials gewährleistet sind“, so Blautzik weiter. „Wir freuen uns, unseren Kunden in Russland diese innovativen Technologien jetzt auf der Basis zertifizierter Anlagen und Anlagenkomponenten anbieten zu können“.

Das GOST-R-Zertifikat bestätigt die Konformität der Siemens-Ausrüstungen für „komplette technologische Mini-Mill-Anlagen für Elektrometallurgie mit Hilfs-einrichtungen, Zubehör und Ersatzteilen“ gemäß der Norm GOST-R 50460-92 der Föderalen Agentur für technische Regulierung und Metrologie (Federalnoe agentstwo po technitscheskomu regulirowaniju i metrologii, früher Staatliches Komitee für Standardisierung - Gosstandart).

Die Zertifizierung nach GOST-R ist Voraussetzung für den Export technischer Produkte, Systeme und Anlagenkomponenten in die Russische Föderation sowie für deren Zulassung bei der Anlagenerrichtung selbst. Mit Siemens hat erstmals ein Stahlwerks-ausrüster ein Konformitätszertifikat erhalten, das auch Anlagen für Direktreduktions-verfahren beinhaltet. Darüber hinaus umfasst das Zertifikat Lichtbogen- und Schachtlichtbogenöfen, sekundärmetallurgische Anlagen, Stranggießanlagen sowie verschiedene Walzwerke für Lang- und Flachprodukte – inklusive aller Nebenanlagen und dem erforderlichen Zubehör bis hin zu den benötigten Ersatzteilen. Das Konformitätszertifikat gilt auf dem Territorium der gesamten Russischen Föderation und wird auch in Georgien, Kasachstan und Weißrussland anerkannt.

Metals Technologies (MT), ein Geschäftsgebiet des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S), ist eines der weltweit führenden Engineering- und Anlagenbauunternehmen für die Eisen- und Stahlindustrie, den Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie sowie im Tagebaugeschäft. MT, entstanden aus der Integration der Voest-Alpine Industrieanlagenbau, Linz, Österreich, mit dem elektrotechnischen Produktgeschäft und Automatisierungslösungen von Siemens, bietet ein umfassendes Leistungsspektrum für metallurgische Prozesse, Automationslösungen und Dienstleistungen für den gesamten Anlagenlebenszyklus an.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro nach U.S. GAAP beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie