null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreicher Juli für die AUDI AG: Audi wächst in allen großen Märkten

06.08.2007
- Weltweit mehr als 81.000 Fahrzeuge ausgeliefert
- Wichtige Märkte in Europa, Asien und Amerika deutlich im Plus
- Marktanteil in Deutschland auf 8,4 Prozent gesteigert
Im Monat Juli lieferte Audi weltweit mehr als 81.000 Fahrzeuge aus
- ein Plus von 9,2 Prozent (2006: 74.296).
Seit Januar verkaufte die Ingolstädter Premiummarke damit rund 590.200 Fahrzeuge (plus 9,7 Prozent; 2006: 537.804). Dieses dynamische Wachstum bestätigte Audi im Juli in allen großen Märkten. Im Heimatmarkt lag das Absatzvolumen mit 22.908 um 3,5 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahresmonats (2006: 22.138). Über die ersten sieben Monate verzeichnet Audi mit 150.020 Fahrzeugen ein Wachstum von 0,3 Prozent (2006: 149.636) in einem um mehr als acht Prozent rückläufigen Gesamtmarkt.

Audi konnte in Deutschland im Monat Juli den Marktanteil auf 8,4 Prozent steigern. Für die ersten sieben Monate erzielte die Marke mit 8,0 Prozent den höchsten deutschen Wert in ihrer Geschichte als Premiumhersteller.

Ralph Weyler, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG: "Der Juli war ein überaus starker Monat für uns. Wir haben unser Wachstum in allen wichtigen Märkten weltweit fortgesetzt. Und auch den Markt Deutschland haben wir wieder zu einem positiven Ergebnis geführt. Wir erwarten im zweiten Halbjahr deutliche Impulse, beispielsweise durch die IAA."

In China (inklusive Hongkong), im Juli der größte Auslandsmarkt für Audi, legte die Marke um 37,2 Prozent auf 8.779 Fahrzeuge zu (2006: 6.398). Der Absatz in Großbritannien lag mit 7.797 um 20,8 Prozent über Vorjahr. In den USA steigerte Audi die Auslieferungen auf 7.127 Fahrzeuge (plus 1,7 Prozent; 2006: 7.005). Weitere große Märkte waren Spanien mit 5.626 Fahrzeugen (plus 5,7 Prozent; 2006: 5.321), Italien mit 5.174 Fahrzeugen (plus 1,4 Prozent; 2006: 5.104) und Frankreich mit 3.967 Fahrzeugen (plus 0,3 Prozent; 2006: 3.955).

In Gesamteuropa verkaufte Audi im Juli 58.609 Fahrzeuge und lag damit 5,8 Prozent über dem Vorjahresmonat (2006: 55.378). Im wichtigen Wachstumsmarkt Russland verzeichnete Audi mit 1.352 Fahrzeugen ein starkes Plus von 39,4 Prozent. Hohe Wachstumsraten verzeichnete Audi zudem in der Region Asien-Pazifik. In Japan verkaufte Audi 19,4 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr (965 Fahrzeuge; 2006: 808 ), Australien erreichte Audi eine Steigerung um 44,7 Prozent (615 Fahrzeuge; 2006: 425) und in Südkorea legte die Marke um 28,3 Prozent zu (413 Fahrzeuge; 2006: 322).


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise