null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayer verstärkt Engagement für Bildung und Soziales

05.07.2007
Bayer Science & Education Foundation und Bayer Cares Foundation gegründet

Bayer verstärkt Engagement für Bildung und Soziales Stiftungs-Gesamtvolumen in Höhe von 20,7 Millionen Euro / 500.000 Euro jährlich für Schulprojekte an den Standorten / Neues Programm für gemeinnütziges Engagement der Mitarbeiter

Die Bayer AG verstärkt ihr Engagement für Bildung, Wissenschaft und Soziales. Dafür hat der Leverkusener Konzern seine bisherigen Stiftungsaktivitäten gebündelt und zwei neue Stiftungen gegründet: die Bayer Science & Education Foundation und die Bayer Cares Foundation mit einem addierten Stiftungskapital in Höhe von 17,4 Millionen Euro. Zusammen mit den bereits bestehenden Stiftungen "Hermann-Strenger-Stiftung" und "Herbert-Grünewald-Stiftung" ergibt sich ein Gesamtvolumen der Bayer-Stiftungen von 20,7 Millionen Euro.

"Stiften hat bei Bayer eine lange Tradition, die wir mit der Gründung der Bayer Science & Education Foundation und der Bayer Cares Foundation fortführen", sagt Werner Wenning, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG.

"Beide Stiftungen sollen wertvolle Beiträge zur Lösung gesellschaftlicher Aufgaben leisten - ganz im Sinne unseres Leitbilds - Bayer: Science For A Better Life."

Förderung von Bildung und Wissenschaft

Die Bayer Science & Education Foundation fördert die schulische und wissenschaftliche Ausbildung sowie die Forschung mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Medizin. Sie vergibt Stipendien an Schüler und Studenten und ehrt Wissenschaftler für herausragende Leistungen mit dem Otto-Bayer-Preis und dem Familie-Hansen- Preis. Eine besondere Rolle spielt die Unterstützung von Schulprojekten an den Bayer-Standorten: Aus den Erlösen der Bayer Science & Education Foundation werden jährlich rund 500.000 Euro allein in die Schulförderung investiert.

Die Schulförderung setzt einen Schwerpunkt in der naturwissenschaftlichen Bildung und steht allen Schultypen offen. Förderungswürdig ist z. B. die Einrichtung von Labors, die Ausstattung der Lehrräume, die Einführung innovativer Unterrichtsmethoden oder die Realisierung von Initiativen wie "Jugend forscht", die den regulären Unterricht ergänzen. Im Rahmen der Umsetzung einer neuen Sport-Strategie hatte Bayer angekündigt, einen Teil der Werbegelder aus dem Sport umzuschichten und in die Bildung junger Menschen zu investieren. 10 Millionen Euro des Stiftungskapitals gehen auf diese Zustiftung zurück, aus deren Erlösen Schulprojekte finanziert werden.

Aufgrund der gestiegenen Bedeutung von Auslandserfahrung - insbesondere auch für den schulischen Lehrbetrieb - hat die Bayer Science & Education Foundation einen im deutschen Stiftungswesen einmaligen Förderschwerpunkt eingeführt: sie unterstützt finanziell Auslandsaufenthalte von Studierenden des Lehramts für naturwissenschaftliche Fächer wie auch Deutschland-Aufenthalte angehender Lehrer aus dem Ausland.

Auslandsaufenthalte von Auszubildenden werden zudem auch zukünftig im Rahmen der Hermann-Strenger-Stiftung, benannt nach dem langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Bayer AG, gefördert.

"Mit der Bayer Science & Education Foundation wollen wir zur Verbesserung der Bildungschancen an unseren Standorten beitragen, insbesondere auch in Deutschland", sagt Dr. Wolfgang Plischke, für Innovation, Technologie und Umwelt verantwortliches Vorstandsmitglied der Bayer AG und Vorstand der Stiftung. "Die Anforderungen der heutigen Wissensgesellschaft sind sehr differenziert und umfassend. Wir reagieren darauf, indem wir in Wissenschaftsfeldern, die unseren eigenen Kernkompetenzen Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien nahestehen, sowohl junge Talente als auch Spitzenwissenschaftler fördern."

Vorsitzender des Stiftungskuratoriums ist Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, Generalsekretär des Europäischen Forschungsrates. "Mehr denn je muss eine Gesellschaft heute in Bildung und Wissenschaft und - vor allem - in ihre besten Köpfe investieren. Denn Innovation und die Verfügbarkeit von Wissen sind maßgeblich für den gesellschaftlichen Fortschritt", erläutert Winnacker.

Förderung von Sozialprojekten

Die Bayer Cares Foundation ist die Bayer-Stiftung für das soziale Engagement. Sie setzt drei Schwerpunkte. Ein neues Programm fördert gezielt das gemeinnützige Engagement im Umfeld der Bayer-Standorte. Bürger, die sich mit einem eigenen Projekt sozial engagieren, können bei der Stiftung einen finanziellen Zuschuss beantragen. Mit diesem Angebot will Bayer insbesondere auch das ehrenamtliche Engagement der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter honorieren und unterstützen (so genanntes "Corporate Volunteering"). Darüber hinaus bietet die Stiftung sowohl gegenwärtigen als auch pensionierten Bayer-Mitarbeitern Dienste zur Beratung, Schulung und Vermittlung in lokale Sozialprojekte bzw. internationale Entwicklungshilfeprojekte an.

Ferner wird die Bayer Cares Foundation internationale Sozialprojekte bezuschussen. Sie will zudem schnell und unbürokratisch mit Spenden denjenigen Menschen helfen, die zum Beispiel durch Naturkatastrophen in akute Not geraten sind. Dafür wird die Bayer AG der Stiftung im gegebenen Fall gesonderte Finanzmittel zur Verfügung stellen.

"Damit ergänzt die Bayer Cares Foundation das soziale Engagement von Bayer und unterstreicht unser Selbstverständnis als gesellschaftlich verantwortungsbewusstes Unternehmen", betont Dr. Richard Pott, für Strategie und Personal verantwortliches Vorstandsmitglied der Bayer AG und Vorstand der Stiftung.

Vorsitzender des Stiftungskuratoriums ist Prof. Dr. André Habisch, Professor für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik an der Katholischen Universität Eichstätt. "Als Teil der Bürgergesellschaft tragen Unternehmen mit ihrem sozialen Engagement zum Wohl des Gemeinwesens bei. Sie bauen dadurch Vertrauen auf - eine wesentliche Grundlage für ihren nachhaltigen Erfolg. So entsteht eine Win-Win-Situation für Unternehmen und Gesellschaft", sagt Habisch.

Die Schaffung von Sportmöglichkeiten für Behinderte wird auch in Zukunft von der Herbert-Grünewald-Stiftung, benannt nach dem langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Bayer AG, unterstützt. Bayer gehört zu den größten Förderern des Behindertensports in Deutschland.

Weitere Informationen zu den Stiftungsprogrammen sowie Anträge auf Förderung sind im Internet verfügbar unter www.bayer-stiftungen.de .

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (SEC) - inkl. Form 20-F - beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie