null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UGS schlägt Maßnahmen für Probleme Bei der Einführung von WEEE vor

25.06.2007
Veröffentlicht einen Fünf-Punkte-Plan für die Einhaltung von WEEE-Richtlinien

UGS PLM Software, ein Geschäftsbereich der Siemenssparte Automation and Drives (A&D) und weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product-Lifecycle-Management (PLM), veröffentlicht heute einen Leitfaden, der Fertigungsunternehmen in ganz Europa helfen soll, die Praktiken der Waste Electrical and Electronic Equipment (WEEE)-Richtlinie im Produktlebenszyklus-Management zentral zu integrieren.

Die WEEE-Richtlinien werden in Europa ab dem 1. Juli 2007 greifen. Aktuelle Studien zeigen aber dennoch, dass auf viele Unternehmen gesetzliche und geschäftliche Probleme zukommen werden, wenn sie ab dem Stichtag ihre ökologische Compliance-Strategie nachweisen müssen.

„Eine bedenklich hohe Anzahl an Unternehmen sind besorgt, dass ihre WEEE Compliance-Umstellung länger als erwartet dauern wird – oder noch schlimmer: sie haben noch gar nicht mit der Umsetzung begonnen”, sagt Henry Seddon, Vice President, Europe Middle East und Afrika Marketing bei UGS. „Wir zeigen diesen Organisationen, dass es für den Startschuss noch nicht zu spät ist. Unser Guide hilft bei der Planung, der Revision und der Einführung von WEEE. Es heißt zwar immer, dass aller Anfang schwer ist, aber der Weg zur Compliance ist mit den richtigen Ansätzen einfacher, als Viele denken.”

UGS PLM Software unterstützt Unternehmen, ihren Konstruktions- und Produktionsprozess zu lenken und zu planen. Mit diesem Hintergrund warnt der Anbieter, dass Fehler bei der Vorbereitung auf die Gesetzesvorschrift die Auslieferung von elektronischen Geräten blockieren oder hohe Geldbußen für diejenigen mit sich bringen könnten, die sich noch nicht komplett auf die Regeln umgestellt haben. Im schlimmsten Fall müssen Produkte vom Markt genommen werden.

Das Problem verschärft sich durch die Restriction of Hazardous Substances (RoHS)-Richtlinien, die noch in einer großen Anzahl von Unternehmen umgesetzt werden müssen. Die RoHS-Vorschriften regeln die Beseitigung giftiger Materialien wie Blei, Quecksilber und Cadmium aus der Produktion, um die sichere und umweltfreundliche Entsorgung durch die Verbraucher zu ermöglichen, sobald die WEEE-Regelung in Kraft tritt. Das Problem läge in der Herausforderung, die neuen Produktionsprozesse in die Realität umzusetzen, so Henry Seddon weiter.

„Obwohl Unternehmen früh genug vor dem Stichtag im Juli 2007 gewarnt wurden, gibt es immer noch einige Unternehmen, die noch nicht gesetzeskonform arbeiten”, meint Henry Seddon. „Das liegt auch daran, dass viele Unternehmen glauben, ihre Prozesse komplett umstellen zu müssen. Unser Leitfaden stellt dagegen die wichtigsten Punkte heraus, wie Hersteller mit Unterstützung durch ihre lokalen Behörden ihre Prozesse so modifizieren können, dass sie ihren Weg zur Einhaltung der RoHS- und WEEE-Regeln verkürzen und gleichzeitig sicherstellen, dass ihre Prozesse für zukünftige Änderungen effizienter sind.”

UGS PLM Software ist momentan der einzige PLM-Anbieter, der eine Lifecycle-Strategie für den gesamten Compliance-Prozess bietet.

„Bei der Einführung der Regulierungen fallen zwar erst einmal Kosten an, aber mittelfristig entstehen effizientere Fertigungsprozesse. Außerdem lernt das Unternehmen, in Produktlebenszyklus-Abschnitten zu denken. Dies ist ein wichtiger Geschäftsansatz, der für jedes Unternehmen vorteilhaft ist, wenn er richtig in die Prozesse eingebunden ist”, ergänzt Henry Seddon. „Unternehmen haben also überhaupt keinen Grund, die Umstellung der Fertigungsprozesse auf die RoHS- und WEEE-Standards – wie die Vermeidung schädlicher Chemikalien – aufzuschieben.”

„Natürlich kann dies finanzielle Auswirkungen haben. Aber die Umweltschäden sind weitaus schlimmer: Sie müssen daher Kernpunkt bei den Überlegungen zu den Fertigungsprozessen in Europa und über die Grenzen hinweg werden”, schließt Henry Seddon ab.

Über UGS PLM Software

UGS PLM Software, ein Geschäftsgebiet des Siemens-Bereiches Automation and Drives (A&D), ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Product-Lifecycle-Management (PLM)-Software und zugehörigen Dienstleistungen mit 4,4 Millionen lizenzierten Anwendern und 46.000 Kunden in aller Welt. UGS PLM Software mit Sitz in Plano, Texas, verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit von Unternehmen und ihrer Partner unter Verwendung der offenen Enterprise-Lösungen von UGS PLM Software in weltweiten Innovationsnetzwerken zu fördern. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von UGS PLM Software unter www.siemens.com/ugs.

Über Siemens Automation and Drives

Der Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D), Nürnberg, ist der weltweit führende Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die elektrische Installationstechnik über Systemlösungen zum Beispiel für Werkzeugmaschinen bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen oder Chemieanlagen. Ergänzend dazu bietet A&D Software für die Verbindung von Produktion und Betriebswirtschaft (Horizontale und Vertikale IT-Integration) sowie zur Optimierung von Produktionsprozessen. A&D erzielte im Geschäftsjahr 2006 (30. September) mit weltweit rund 70.600 Mitarbeitern ein Bereichsergebnis nach U.S. GAAP von 1,572 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 12,848 Mrd. EUR und einem Auftragseingang von 14,108 Mrd. EUR. Weitere Informationen zu Siemens A&D unter www.siemens.com/automation.

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. UGS, NX and Velocity Series are trademarks or registered trademarks of UGS Corp. or its subsidiaries in the United States and in other countries.

Kontakt:
UGS PLM Software
Niels Göttsch
++49 (0)6103-20 65-364
niels.goettsch@ugs.com
LEWIS PR
Marina Ziegler
++49 (0)89-173 019-28
marinaz@lewispr.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie