null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der neue Parkscheinautomat „Sitraffic Sicuro“ setzt auf Design und Sicherheit

13.06.2007
Mit dem „Sitraffic Sicuro“ bietet Siemens Industrial Solutions and Services (I&S) einen neuen Parkscheinautomaten an, der beim Design und bei der Sicherheit zwei wichtige Anforderungen für Installationen im öffentlichen Raum erfüllt. Ein optional integrierbarer Tresor und die schlanke Bauform sind die wesentlichen Kennzeichen des neuen Geräts.

Parkscheinautomaten haben zunächst die Funktion einer einfachen und zuverlässigen Parkplatzbewirtschaftung. Die Themen Einbruchsicherheit und ansprechendes Design spielen aber für öffentliche und private Auftrageber eine immer wichtigere Rolle.

Die Automaten sind vor allem in Ballungsräumen eine interessante Zielscheibe für Vandalismus und Diebstahl, denn bei mehrtägigen Leerungszyklen können sich größere Geldbeträge ansammeln. In den Sitraffic Sicuro kann ein Tresor eingebaut werden, der die Tresorbauvorschrift VDMA 24992, Sicherheitsstufe A, erfüllt. Mit dieser Sicherheitsstufe, wie sie auch bei Wandtresoren und Waffenschränken angewendet wird, hält der Automat massiven Aufbruchsversuchen stand. Durch größere Abstände bei der Leerung wird der Serviceaufwand reduziert und somit können Einsparungen im Vergleich zu herkömmlichen Automaten erzielt werden. Eine spezielle Lackierung schützt zudem vor Graffiti, Piezotasten vor Gewaltanwendung.

Kommunen legen zunehmend Wert auf die ansprechende Gestaltung des öffentlichen Raums. An eine technische Installation werden von städtischen Planern häufig Ansprüche hinsichtlich eines dezenten, modernen Aussehens gestellt, das sich harmonisch in das städtische Erscheinungsbild einpasst. Durch die schlanke Säulenform, in vielfältigen Farbentönen und -kombinationen lieferbar, und ein Solarmodul, voll integriert anstatt aufgesetzt, lässt sich der Sitraffic Sicuro in jede städtische Umgebung einfügen.

Bei der technischen Ausstattung werden mehr als die gängigen Funktionen üblicher Parkscheinautomaten angeboten. Große Tasten erleichtern die Bedienung im Winter mit Handschuhen und für Senioren. Neben der Bezahlung mit Münzen können Karten mit Magnetstreifen, mit Chip oder kontaktloser Technologie angenommen werden. Über eine Datenübertragung mit dem Mobilfunkstandard GSM (Global System for Mobile Communications) oder GPRS (General Packet Radio Service) können Einstellungen des Automaten geändert und Transaktionsdaten wie Kreditkartenverrechnungen rund um die Uhr abgewickelt werden.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und industrielle Dienstleistungen zu steigern. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) beschäftigte I&S weltweit 36.200 Mitarbeiter und erzielte einen Gesamtumsatz von 8,819 Milliarden Euro nach U.S. GAAP.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie