null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Peugeot-Wartungskonzept - Mehr Transparenz und niedrige Kosten

16.05.2007
  • Fachgerecht durchgeführte Inspektionen dienen der Sicherheit
  • Aufbau und Berechnung der Wartungsarbeiten transparent
  • Zahlreiche zusätzliche Hinweise für individuelle Pflegemaßnahmen
  • Peugeot ersetzt das bisherige Konzept der A-B-C-Wartung durch ein neues Format. Ab sofort gibt es für jedes Fahrzeug eine Grundwartung, die zu den vorgeschriebenen Wartungsterminen laut Wartungsplan durchgeführt wird: die „PEUGEOT Qualitätswartung“.

    Dieses neue Wartungskonzept besteht aus zwei Bausteinen. Die Grundwartung beinhaltet im Wesentlichen alle Leistungen der bisherigen A-Wartung, wie zum Beispiel einen Wechsel des Motoröls und des Ölfilters. Abhängig von der Laufleistung oder dem Zeitpunkt der letzten Wartung können zusätzliche Arbeiten anfallen. Beispielweise kann dies der Wechsel der Zündkerzen, der Bremsflüssigkeit oder des Zahnriemens sein. Ein Austausch des Pollenfilters wird ab sofort grundsätzlich im Zwei-Jahres-Turnus durchgeführt.

    Für Neu- und Gebrauchtwagen

    Im Gegensatz zum früheren starren System nach den Stufen A, B und C berücksichtigt das neue Format die zunehmende technische Differenzierung der einzelnen Peugeot-Modelle. Dadurch ergibt sich eine klare verständliche Aufstellung und Berechnung der durchgeführten Arbeiten während der Wartung. Der Service-Kunde erhält und bezahlt genau die Arbeiten und Teile, die für die Instandhaltung des Fahrzeugs notwendig sind. So wird die Angebotsgestaltung für den Kunden deutlich transparenter und kostengerechter.

    Das Wartungskonzept gilt für Neufahrzeuge und gebrauchte Löwen-Modelle. Vorteil für Neuwagenkäufer: Aufgrund des hohen technischen Niveaus der Peugeot-Modelle ist eine kostenlose Garantieinspektion nach 10.000 Kilometern (spätestens nach sechs Monaten) nicht mehr erforderlich. Außerdem finden sie im Wartungsheft jetzt viele zusätzliche Pflegetipps.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

    21.11.2017 | Veranstaltungen

    Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

    21.11.2017 | Veranstaltungen

    Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

    21.11.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt

    21.11.2017 | Studien Analysen

    Wafer zu Chip: Röntgenblick für weniger Ausschuss

    21.11.2017 | Informationstechnologie

    Nanopartikel helfen bei Malariadiagnose – neuer Schnelltest in der Entwicklung

    21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie