null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot Navigations-/Telematiksystem RT4 - Elektronisches Multitalent für alle Fälle

08.05.2007
  • Kombination von Navigation, Audiosystem, Telefon und Service
  • Kostenlose Notfallhilfe inklusive Lokalisierungsfunktion
  • Navigations-/Telematiksystem RT4: Serie bei Business-Line
  • Nach einer Studie des niederländischen Forschungsinstituts TNO müssen Autofahrer, die ein Navigationssystem einsetzen, 25 Prozent weniger oft anhalten und 35 Prozent weniger auf dem Weg zu ihrem Ziel stehen bleiben, um sich zu orientieren. Ein klarer ökologischer Vorteil, denn es wird somit weniger Kraftstoff verbraucht und weniger Schadstoffemissionen in die Umwelt abgegeben! Gleichzeitig erhöht sich die Verkehrssicherheit: Man kann sich leichter und schneller orientieren und ist beim Telefonieren über eine Freisprechanlage weniger abgelenkt. Mit dem Navigations-/Telematiksystem RT4 setzt Peugeot in dieser Disziplin nun einen technologischen Maßstab. Über die Funktion als Musikanlage, Freisprecheinrichtung und Navigationssystem hinaus bietet es zum Beispiel auch Telematikfunktionen, die im Notfall für schnelle und effiziente Hilfe sorgen.

    30 Gigabyte große Festplatte

    Die wichtigste Innovation des RT4-Systems liegt in der Integration einer insgesamt 30 Gigabyte großen Festplatte. Diese noch wenig im Fahrzeugmarkt verbreitete Technik stellt im Vergleich zu früheren Generationen von Navigationssystemen einen wahren Quantensprung dar. Denn durch die enorme Speicherkapazität von 20 Gigabyte besteht nicht nur genügend Platz für das gesamte Kartenmaterial Europas (über 35 Länder). Darüber hinaus ermöglicht der restliche Speicherplatz von 10 Gigabyte die Integration zahlreicher weiterer Funktionen wie der Jukebox. Insgesamt bündelt das RT4-System vier Funktionen: Audio- und Multimediafunktionen mit einer Jukebox-Funktion für 180 Stunden Musikgenuss, GSM-Telefon mit Freisprechanlage, Notrufdienst mit Standortbestimmung und eine dynamische Routenführung mit automatischer Stauumleitung. Ein dritter Tuner verbessert überdies den Radio- und Verkehrsfunkempfang.

    Die Navigation des RT4-Systems bietet mit ihrer 3D-Darstellung gegenüber den bisherigen Lösungen deutliche Vorteile. Eine Europa-Karte ist schon ab Werk auf der Festplatte gespeichert – das Einlegen von Navigations-CDs entfällt somit. Wenn es auf der berechneten Route zu einem Verkehrsstau kommen sollte, dann empfängt das RT4-System über den von den Radiosendern kostenlos ausgestrahlten TMC (Traffic Message Channel) aktuelle Stauinformationen, die in die dynamische Routenberechnung einbezogen werden können.

    Peugeot-Notruf in sechs Ländern

    Wie schon beim Vorgänger ist auch im RT4-Telematiksystem ein Notrufservice integriert, der nach Abschluss eines kostenlosen Vertrags aktiviert wird. Im Notfall wird entweder manuell oder automatisch (z. B. beim Auslösen eines Airbags) eine Verbindung zum angeschlossenen Servicecenter aufgebaut. Gleichzeitig wird das Fahrzeug durch das integrierte GPS-System identifiziert, so dass im Notfall keine wertvolle Zeit für die Lokalisierung des Standorts verloren geht. Voraussetzung hierfür ist, dass eine aktivierte SIM-Karte ins RT4-System eingelegt ist. Dieser Service wird kostenfrei und zeitlich unbegrenzt bereits für die Länder Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Belgien und Luxemburg angeboten. Die Kunden bekommen stets in ihrer Heimatsprache Unterstützung – egal, in welchem dieser Länder sie sich auch aufhalten. Im vergangenen Jahr wurde europaweit über 600 Kunden mit dem Peugeot Notrufdienst geholfen.

    Bei einer Panne wird durch die Betätigung der Peugeot „Löwen“-Taste eine Verbindung mit Peugeot Assistance hergestellt und gleichzeitig der Standort des Fahrzeuges bestimmt - rund um die Uhr.

    Anschlussmöglichkeit für externe Musik-Player

    Musik- und Video-Liebhaber kommen mit dem RT4-System ebenfalls voll auf ihre Kosten. Dank der vorhandenen Cinch-Eingänge (RCA- oder AUX-Buchse) können auch iPod, DVD-Player, Videokameras und andere externe Quellen an das RT4-System angeschlossen werden. Fotos und Videos sind aus Sicherheitsgründen aber nur bei stehendem Fahrzeug aufrufbar. Eine integrierte Infrarot-Schnittstelle erlaubt den Daten-Austausch mit einem Handy oder einem PDA (Personal Digital Assistant). Die Bedienung des RT4-Systems ist übrigens denkbar einfach: Die wesentlichen Funktionen lassen sich über einen Bedienhebel am Lenkrad und Sprachsteuerung aktivieren.

    Das RT4-System ist seit Januar dieses Jahres optional in der 407-Modellfamilie ab 2.300 Euro erhältlich, seit April ebenso im kompakten 307 ab 2.150 Euro. Voraussichtlich ab Juni können die Kunden auch im 1007, 807 und im Expert von dem Navigations-/Telematiksystem profitieren, das zukünftig sukzessive in weiteren Baureihen von Peugeot eingeführt wird. Bei den speziell für gewerbliche Kunden eingeführten Editionsmodellen 307 SW Business-Line und 407 SW Business-Line gehört das RT4-System sogar zur Serienausstattung.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

    24.03.2017 | Veranstaltungen

    Lebenswichtige Lebensmittelchemie

    23.03.2017 | Veranstaltungen

    Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

    22.03.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

    24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

    Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

    24.03.2017 | Förderungen Preise

    TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

    24.03.2017 | Förderungen Preise