null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens und GNS gründen Joint Venture auf dem Gebiet der Schalter- und Steckdosensysteme

20.03.2007
Siemens Automation and Drives (A&D) und Galon New Systems Ltd. (GNS) haben einen Vertrag zur Gründung eines Joint Ventures, Siemens Wiring Accessories Shandong Ltd. (SWAS) in Zibo, China, unterzeichnet.

SWAS wird mit rund 500 Mitarbeitern Schalter- und Steckdosensysteme im mittleren Marktsegment herstellen. Das Joint Venture steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden. Der Markt für Elektroinstallationstechnik in China hat ein Volumen von rund 750 Mio. EUR und wächst jährlich um acht Prozent.

Siemens ist in China ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Elektroinstallations-technik. Das Gemeinschaftsunternehmen ist ein weiterer Schritt im Rahmen der Wachstumsstrategie auf diesem Markt, die auf der Zusammenarbeit mit lokalen Herstellern und Zulieferern in China basiert.

„China ist für Siemens einer der strategischen Schlüsselmärkte. Wir wollen in China Produkte entwickeln und herstellen, die sowohl für unsere Kunden vor Ort wie auch weltweit geeignet sind. GNS ist ein starker, lokaler Partner und unser gemeinsames Geschäft wird eine führende Position im chinesischen Markt einnehmen“, sagte Godehardt Schneider, Leiter des Geschäftsgebiets Elektroinstallationstechnik bei Siemens A&D.

David Yan, Vorsitzender von Galon New Systems Ltd.:„ Das Joint Venture zwischen Siemens A&D und GNS ist mit der klaren Zielsetzung beider Partner zustande gekommen, im Markt für Schalter- und Steckdosensysteme deutlich zu wachsen. Mit den lokal gefertigten Geräten und der landesweiten Marktpräsenz von Siemens

verfügen wir bei SWAS über ideale Möglichkeiten hierfür. Gemeinsam werden wir die wachsenden Anforderungen unserer Kunden noch besser erfüllen."

Der Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D), Nürnberg, ist der weltweit führende Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die elektrische Installationstechnik über Systemlösungen zum Beispiel für Werkzeugmaschinen bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen oder Chemieanlagen. Ergänzend dazu bietet A&D Software für die Verbindung von Produktion und Betriebswirtschaft (Horizontale und Vertikale IT-Integration) sowie zur Optimierung von Produktionsprozessen. A&D erzielte im Geschäftsjahr 2006 (30. September) mit weltweit rund 70.600 Mitarbeitern ein Bereichsergebnis von 1,572 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 12,848 Mrd. EUR und einem Auftragseingang von 14,108 Mrd. EUR.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1528“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie