null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens modernisiert Stranggießanlage von Steel Dynamics in Columbia City, USA

08.03.2007
Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat von dem US-amerikanischen Stahlproduzenten Steel Dynamics Inc. (SDI) den Auftrag erhalten, die dreisträngige Stranggießanlage für Vorblöcke und Vorprofile am Standort Columbia City, Indiana zu modernisieren. Die Modernisierung soll im dritten Quartal 2007 abgeschlossen sein.

Steel Dynamics Inc. ist der fünftgrößte Produzent von Kohlenstoffstählen in den USA und beschäftigt rund 3300 Mitarbeiter. Das Unternehmen betreibt fünf mit Elektro-Lichtbogenöfen ausgestattete Kompaktstahlwerke, deren Gesamtkapazität im Jahr 2007 etwa sechs Millionen Tonnen erreichen soll.

SDI produziert Stabstahlvor- und -fertigprodukte, Breitflansch-Träger, Schienen und Flachstahl. An den Standorten Butler und Jeffersonville, Indiana, USA, werden gebeizte, kaltgewalzte, galvanisierte und lackierte Flachstähle hergestellt. Die Modernisierung der Gießanlage am Standort Columbia City wird die Produktionskapazität erhöhen und das Gießen zusätzlicher Strangquerschnitte erlauben.

Siemens liefert dafür hydraulische und elektrische Ausrüstung sowie Automatisierungstechnik, übernimmt das Engineering und erbringt Beratungsleistungen. Die Installation wird von SDI durchgeführt. Im Rahmen des Projekts wird ein vierter Gießstrang eingerichtet sowie die Möglichkeit geschaffen, zukünftig auch Querschnitte von sieben mal sieben Zoll bzw. acht mal zehn Zoll zu gießen. Darüber hinaus wird eine zweite Strangführung zur Aufnahme unterschiedlicher Gießquerschnitte installiert, der Brennschneider verlegt und der Auslaufrollgang verlängert. Alle vier Gießstränge werden mit der kontinuierlichen Treib- und Richtanlage von Siemens ausgestattet.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.de/metals

Metals Technologies (MT), ein Geschäftsgebiet des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S), ist eines der weltweit führenden Engineering- und Anlagenbauunternehmen für die Eisen- und Stahlindustrie, den Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie sowie im Tagebaugeschäft. MT, entstanden aus der Integration der Voest-Alpine Industrieanlagenbau, Linz, Österreich, mit dem elektrotechnischen Produktgeschäft und Automatisierungslösungen von Siemens, bietet ein umfassendes Leistungsspektrum für metallurgische Prozesse, Automationslösungen und Dienstleistungen für den gesamten Anlagenlebenszyklus an.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie