null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektronisches Papier und drahtlose Kommunikation verstehen sich dank Epson

01.03.2007
Mit der Entwicklung eines elektronischen Leitsystems präsentiert Epson ein weiteres, viel versprechendes Anwendungsgebiet seiner innovativen E Papier-Technologie, welches es ermöglicht, an einem bestimmten Ort automatisch passende Informationen bereitzustellen.
Der erste Einsatz in der Praxis ist als Museumsführer angedacht, weitere Anwendungen wie beispielsweise ein elektronischer Stadtführer können künftig umgesetzt werden. In dem neuartigen Führungssystem für Museen bringt Epson als eine der vielen möglichen Anwendungen drahtlose Kommunikation mit Epsons E-Papier-Technologie zusammen. Die Auflösung der 0,5 Millimeter dünnen Displays ist nach Kenntnis von Epson mit 1536 x 2048 Pixel (QXGA) die weltweit höchste. Epson stellte die Ergebnisse seiner Forschungsarbeiten erstmals in Europa anlässlich des „Epson Exceeding in Culture“ Forums am 27. Februar in Berlin vor.

Seit einiger Zeit arbeitet Epson an der Entwicklung von E-Papier und ist in diesem Bereich führend. Als neue Display-Generation behält das Epson E-Papier die Lesbarkeit und Haptik von herkömmlichem Papier bei und ermöglicht gleichzeitig eine elektronische Schreibfunktion bei geringem Stromverbrauch. Zu Epsons bisherigen Entwicklungserfolgen gehören nach Kenntnis von Epson die weltweit höchste Auflösung, ultradünne Displays und die größten Bildschirme. Alle Exponate sind Epson Prototypen. Im Januar 2006 konnte Epson seine Vorreiterrolle weiter ausbauen, indem die Sonderfunktionen elektrophoretischer Displays (EPD) für die Entwicklung und Lancierung der weltweit ersten EPD-Uhr genutzt wurde. Die Entwicklungsarbeiten für weitere Anwendungen dieser Technologie werden fortgesetzt.

Informationen zum elektronischen Führungssystem für Museen
Zu jedem Gemälde sind neben einer grafischen Abbildung mehrere Seiten Informationen verfügbar. Sie werden drahtlos über eine Schnittstelle auf den E-Papier-Führer übertragen. Die angezeigten Informationen können auch ausgedruckt werden.

E-Papier
Die Epson E-Papier-Technologie beinhaltete ein elektrophoretisches Display, das sich durch geringen Stromverbrauch, extrem flachen Bildschirm und hoher Darstellungsqualität auszeichnet.

Merkmale

1. Die Anzeige bleibt auch ohne Stromversorgung auf dem Bildschirm erhalten, bis die Informationen überschrieben werden.

2. Das original Epson E-Paper besitzt eine Gesamtdicke von nur 0,5 mm.

3. Aktives Matrixlaufwerk mit LTPS-TFT .

4. Formgebende Komponenten einschließlich peripherer Schaltkreise mit LTPS-TFT ermöglichen ein schmales Gehäuse.

5. 198 ppi Quad-XGA Auflösung (1024 x 768) – die höchste Auflösung weltweit.

6. Das Epson E-Paper besitzt einen herkömmlichem Papier vergleichbaren Weißpunkt.

Technische Daten:

Bildgröße 7,1" (131mm x 98mm)
Pixel 1024 x 768 (XGA: 198 ppi)
Abstufung 5 Graustufen (1 Pixel = 4 Punkte)
Reflexion Bis zu 45%
Dicke 0,5mm
Gewicht 15g
Drahtlose Kommunikationstechnologie

Die drahtlose Technologie erzielt mit der RFID-Technologie eine Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung (3,39 Mbps)

Technische Daten:

Schnittstelle
Übertragunsgeschwindigkeit 3,39 Mbps
Frequenz 13,56 MHz
Modulation DBPSK
E-Guide

Stromspannung 100mW (max.)
Übertragunsgeschwindigkeit der Spannungsmodulation 115,2 Kbps
Weitere Informationen erteilen:

EPSON DEUTSCHLAND GmbH
Presse & Kommunikation
Andrea Koepfer
Tel. +49-2159/538-1262
Fax +49-2159/538-3240
E-Mail: andrea.koepfer@epson.de
Euro RSCG ABC GmbH
Public Relations
Tel. +49-(0)69/7 56 94 - 0
Thomas Krick: -142
Kerstin Fartash (Projektoren): -151
Christian Mueller: -144
Fax +49-(0)69/7 56 94-110
E-Mail: presse@epson.de
Internet: www.eurorscgabc.de
Internet: www.epson-presse.de
Über Epson Deutschland

Die in Meerbusch ansässige Epson Deutschland GmbH ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Lösungen in den Bereichen Fotodruck und Digital Imaging. Hochwertige Fotodrucker und -scanner gehören ebenso zum Produktportfolio von Epson Deutschland wie Laser- und Nadeldrucker sowie All-in-one-Geräte, Multimediaprojektoren und die Original-Verbrauchsmaterialien. Die Bereiche Retail Systems & Devices und Factory Automation Division erweitern dieses Sortiment noch um Kassendrucker und -systeme sowie um Präzisionsroboter. Mit rund 200 Mitarbeitern verantwortet Epson Deutschland das Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Benelux-Staaten und weite Teile Osteuropas. Das Vertriebsgebiet des Bereichs Factory Automation umfasst zudem Russland, den Mittleren Osten und Afrika.

Über Epson Europa
Epson Europe B.V. mit Sitz in Amsterdam ist die strategische Zentrale für Europa, den Mittleren Osten, Russland und Afrika. Die Epson Europa Mitarbeiterzahl beläuft sich insgesamt auf 2.600. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2005 auf 2.402 Mio. Euro.

Über die Epson Gruppe
Epson ist einer der weltweit führenden Hersteller von Imaging-Produkten wie Druckern, 3LCD-Projektoren sowie kleinen und mittelgroßen LC-Displays. In einer von Kreativität und Innovationskraft bestimmten Unternehmenskultur arbeitet Epson konsequent daran, die Visionen und Erwartungen seiner Kunden in der ganzen Welt zu übertreffen – diesem Ansinnen verleiht „Epson – Exceed Your Vision“ Ausdruck. Für ihre herausragende Qualität, Funktionalität, Kompaktheit und Energieeffizienz genießen Produkte aus dem Hause Epson Weltruf. 102.025 Mitarbeiter in 120 Unternehmen rund um den Globus bilden ein Netzwerk, das stolz darauf ist, seinen Beitrag zum globalen Umweltschutz zu leisten und die Kommunen, in denen das Unternehmen Niederlassungen unterhält, aktiv mitzugestalten. Unter Führung der in Japan ansässigen Seiko Epson Corporation wies die Epson Gruppe im Geschäftsjahr 2005 einen Konzernumsatz von 1.549.5 Mrd. Yen (~10,86 Mrd. Euro) aus.

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie