null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot Expert Tepee - Die neue Dimension des Reisens

23.02.2007
  • Sicherheit, Komfort und Raumangebot setzen neue Maßstäbe
  • Vielfalt durch zwei Karosserielängen mit bis zu neun Plätzen
  • Modelloffensive: Zwei weitere leichte Nutzfahrzeuge bis 2009
  • Dass die Nutzfahrzeuge in der bis ins Jahr 1889 zurückreichenden Geschichte von Peugeot als Automobilhersteller eine wichtige Rolle spielen, belegt ein Blick auf ihre Absatzzahlen: Mehr als fünf Millionen Nutzfahrzeuge hat die Marke mit dem Löwen-Signet bislang an Kunden ausgeliefert.

    Der neue Peugeot Expert, der im Februar seine Markteinführung in Deutschland feiert, markiert einen weiteren Meilenstein in dieser langjährigen Erfolgsgeschichte. Die dritte Generation des Allroundtalents gibt dem Markt für leichte Transporter gleich in mehrfacher Hinsicht neue Impulse: Einerseits überzeugt der Expert als Kastenwagen im Vergleich zum Vorgänger mit einem größeren Innenraum (bis zu 7 m3 Ladevolumen), einer höheren Nutzlast von bis zu 1,2 Tonnen und einer beispiellosen Variantenvielfalt.

    Gleichzeitig profiliert sich die eigenständige Pkw-Version der neuen Nutzfahrzeuggeneration, der Expert Tepee (gesprochen: Tipi), als Alleskönner, der auf die Bedürfnisse von großen Familien ebenso perfekt zugeschnitten ist wie auf die Anforderungen der professionellen Personenbeförderung. Sein dynamisches Design, die umfangreiche Serienausstattung mit Fahrer- und Beifahrerairbag, ESP, ASR und Notbremsassistent sowie der hohe Komfort und die optional für alle Expert-Versionen lieferbare Luftfederung für die Hinterachse (ermöglicht eine Höhenverstellung der Ladekante setzen neue Maßstäbe. Zu den weiteren Vorzügen zählen das großzügige Platzangebot und die hohe Variabilität im Innenraum. Der neue Peugeot Expert Tepee ist in zwei Karosserielängen und mit bis zu neun Sitzplätzen lieferbar. Zudem ist der Expert als erstes Nutzfahrzeug im Peugeot-Programm in Verbindung mit der 2,0-Liter-HDi FAP-Motorisierung und 100 kW (136 PS) serienmäßig mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet.

    PSA Peugeot Citroën: Europas Marktführer bei leichten Nutzfahrzeugen

    Mit dem Peugeot Expert setzt Peugeot seine Nutzfahrzeug-Offensive fort, die 2006 mit der Markteinführung des neuen Boxer eingeleitet wurde. Die dritte Generation des Expert, die wie die beiden Vorgänger von PSA Peugeot Citroën in Kooperation mit Fiat entwickelt wurde, wird im Werk Sevel Nord nahe Valenciennes produziert, an dem beide Partner zu je 50 Prozent beteiligt sind.

    Die Expert-Baureihe, die Peugeot im Herbst 1995 auf den Markt brachte, avancierte schnell zum Trendsetter im Segment der kompakten Kastenwagen und hat wesentlich dazu beigetragen, dass PSA Peugeot Citroën seit 1997 Europas Marktführer bei leichten Nutzfahrzeugen ist.

    Peugeot Expert: Schrittmacher eines rasanten Aufschwungs in Europa

    Zwischen 1995 und 2005 wuchs der Gesamtmarkt für leichte Nutzfahrzeuge in Europa um 50 Prozent - Tendenz weiter steigend. 2006 wurden in Westeuropa laut ACEA exakt 2.077.406 leichte Nutzfahrzeuge zugelassen, ein Plus von 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Rund drei Viertel aller Nfz-Zulassungen entfielen somit auf den Bereich der leichten Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen. In Deutschland verzeichneten die leichten Nutzfahrzeuge im vergangenen Jahr gemäß ACEA 197.164 Neuzulassungen, 12,5 Prozent mehr als 2005.

    Vor allem den kompakten Kastenwagen vom Schlage des Peugeot Expert (Nfz- und Pkw-Versionen zusammengenommen) kommt dabei eine Schlüsselrolle zu: Zwischen 1995, dem Jahr der Markteinführung des Peugeot Expert, und 2005 wuchs dieses Segment in Westeuropa doppelt so schnell wie der Nutzfahrzeug-Gesamtmarkt. Bis zum November 2006 entfiel rund ein Viertel aller Nutzfahrzeug-Neuzulassungen in Europa auf das Segment der kompakten Kastenwagen. Rund 20 Prozent der Käufer entschieden sich dabei für die Pkw-Variante.

    Einer der Schrittmacher dieses rasanten Aufschwungs ist der im Herbst 1995 vorgestellte Peugeot Expert. Seit Produktionsbeginn sind insgesamt bereits mehr als 300.000 Einheiten dieses Modells hergestellt worden. Mit 34.680 Einheiten wurde 2006 zugleich ein neuer Produktionsrekord für den Expert aufgestellt (2005: 33.167 Fahrzeuge).

    Peugeot Deutschland: Nutzfahrzeug-Absatz steigt 2006 um 17 Prozent

    2006 entwickelte sich das Nutzfahrzeuggeschäft für Peugeot in Deutschland äußerst positiv. Mit 4.867 Neuzulassungen der Modelle Partner (1.322 Einheiten), Expert (758 Einheiten) und Boxer (2.787 Einheiten) gegenüber 4.166 Neuzulassungen 2005 konnte Peugeot Deutschland den Nutzfahrzeug-Absatz um fast 17 Prozent steigern. Das Wachstum bei den Kundenbestellungen lag gegenüber dem Vorjahr sogar bei 28 Prozent. Der Marktanteil kletterte von 2,08 Prozent in 2005 auf 2,38 Prozent in 2006. Beim Flottengeschäft konnte Peugeot Deutschland seinen Marktanteil von 2,17 Prozent 2005 auf 2,21 Prozent im letzten Jahr erhöhen. Der Businesskundenanteil am Pkw-Gesamtabsatz stieg von 17,3 auf 19,3 Prozent. Deutliche Zuwächse verbuchten auch das Service-, Teile- und Gebrauchtwagengeschäft.

    Im Nutzfahrzeuggeschäft will Peugeot 2007 erneut stark wachsen und 6.000 leichte Nutzfahrzeuge absetzen. Dem neuen Expert fällt in dieser Wachstumsstrategie mit insgesamt 2.400 erwarteten Zulassungen (jeweils 1.200 als Pkw-Version Tepee und als Lkw) eine wichtige Rolle zu. Nach der erfolgreichen Markteinführung des Boxer im Juli 2005 plant die Löwenmarke, nach dem Start des neuen Expert den Nfz-Marktanteil 2007 auf gut 3 Prozent zu erhöhen. Eine solide Basis für weiteres Wachstum hat Peugeot bereits geschaffen: Mittlerweile verfügt das Unternehmen über 75 Nutzfahrzeugzentren in Deutschland und hat sich mit einem kompetenten Außendienstteam fest auf dem Markt etabliert. Bis 2009 will Peugeot seinen Nfz-Marktanteil in Deutschland weiter deutlich steigern. Nach Boxer und Expert werden innerhalb der nächsten zwei Jahre auch der neue Partner und ein weiteres kleines Nutzfahrzeug-Modell unterhalb des Partner auf den Markt kommen.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

    05.12.2016 | Veranstaltungen

    Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

    02.12.2016 | Veranstaltungen

    Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

    01.12.2016 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

    06.12.2016 | Förderungen Preise

    Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

    06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften

    Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden

    06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie