null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens errichtet Nitrifikationsanlage zur industriellen Abwasserbehandlung in China im Auftrag von Degussa

30.01.2007
Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) lieferte Konzeption und Ausrüstung für eine Reinigungsanlage zur Stickstoffentfernung (Nitrifikation/Denitrifikation) für anfallende Abwässer bei der Produktion von pharmazeutischen Produkten.

Die Anlage befindet sich im südchinesischen Wuming und wird von Degussa Rexim (Nanning) Pharmaceutical Co., Ltd., einer 100-prozentigen Tochter der Degussa (China) Co., Ltd., betrieben. Zum Lieferumfang des I&S-Geschäftsgebiets Water Technologies gehören auch die Ausrüstungen für die Elektrotechnik, die Instrumentierung sowie die Automatisierungssysteme.

Degussa entschied sich 2004, die Produktion der Aminosäure L-Methionin für die Pharmaindustrie nach Wuming in der Nähe von Nanning, Hauptstadt der autonomen Region Guangxi Zhuang, zu verlagern und eine entsprechende Anlage mit einer Produktionskapazität von über 300 Tonnen zu errichten. L-Methionin wird in der Medizin zum Beispiel in der parenteralen Ernährung (Verabreichung von Medikamenten unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes) oder auch in Präparaten zur Infektionsbehandlung eingesetzt. Die neue Produktionsanlage ging im gleichen Jahr in Betrieb und ist die größte Anlage ihrer Art weltweit.

Bei der Herstellung von L-Methionin und weiteren Produkten fallen unterschiedliche Abwässer mit Kohlenstoff- und Stickstoffverbindungen an. Die existierende Abwasseranlage musste den veränderten Produktionsbedingungen angepasst werden. Die verfahrenstechnische Lösung berücksichtigt sowohl die Reaktionsbedingungen im subtropischen Klima, die einfache Bedienbarkeit als auch die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens. Die Anlage behandelt ca. 300.000 m³ Abwasser pro Jahr, hält die von den Behörden geforderten Ablaufwerte sicher ein und ermöglicht auch zukünftige Produktionserweiterungen am Chemiestandort Wuming. Das Anlagenkonzept für die Erweiterung berücksichtigte einen flexiblen, zweistraßig kaskadierten Bioreaktor, der parallel oder in Reihe geschaltet werden kann und mit variablen Begasungszonen gefahren werden kann. Die Nachklärung zum Abscheiden der Biomasse von dem gereinigten Abwasser, wird in vertikal durchflossenen Rundabscheidern realisiert. Eine spezielle Einrichtung zur feinblasigen Belüftung des Abwassers wurde berücksichtigt. Der bei der biologischen Reinigung anfallende Überschuss-Schlamm wird homogenisiert, eingedickt sowie chemisch-physikalisch konditioniert zur Verbesserung der Entwässerungseigenschaften der Schlammsuspension. Anschließend wird der Stoff in einer Kammerfilterpresse mechanisch maximal entwässert. Der so entwässerte Klärschlamm wird zur Verhinderung weiterer biologischer Aktivitäten abschließend mit Branntkalk in den basischen pH-Bereich überführt und auf dem Lagerplatz für den Transport zur Entsorgung vorbereitet.

„Die Abwasserreinigung hat für den Standort Wuming der Degussa einen hohen Stellenwert und dies wird mit der von Siemens durchgeführten Erweiterung der vorhandenen Kläranlage mit modernster Technik von uns bekräftigt“, sagte Fuliang Xia, General Manager von Degussa Rexim (Nanning) Pharmaceuticals, Co., Ltd. in Wuming.

In China wird dem Umweltschutz und insbesondere dem Schutz der Ressource Wasser zunehmende Aufmerksamkeit geschenkt. Es gibt einen enormen Nachholbedarf bei der Errichtung von industriellen Abwasserreinigungsanlagen. Für Siemens Water Technologies stellt die neue zentrale Abwasseranlage in Wuming einen weiteren Meilenstein bei den Abwasseraktivitäten im industriellen Sektor dar. Nach der Errichtung einer chemisch-physikalisch/thermischen Anlage in Taizhou kommt mit dem Projekt für Wuming nun eine industrielle Anlage mit biochemischer Stickstoffentfernung in China zum Einsatz.

Degussa Rexim (Nanning) Pharmaceutical Co., Ltd., ist eine 100-prozentige Tochter der Degussa (China) Co., Ltd., und wurde im April 2005 gegründet. Das Unternehmen entstand 2001 aus einem Chinesisch-Deutschem Joint Venture der Degussa Gruppe und der Nanning Only-Time Pharmaceutical Co., Ltd. Am Standort Wuming werden circa 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Siemens Water Technologies liefert kostengünstige und zuverlässige Systeme und Dienstleistungen für die Wasser- und Abwasseraufbereitung von kommunalen, industriellen, gewerblichen und institutionellen Kunden in der ganzen Welt. Das Geschäftsgebiet Water Technologies ist Teil des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S), der innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie der Infrastruktur bietet. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie