null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert umweltvertraegliche Kohlevergasungs-Technologie nach China

18.01.2007
Siemens Power Generation (PG) hat von der Shenhua Ningxia Coal Industry Group Co. Ltd. (SNCG) einen Auftrag zur Lieferung von zwei so genannten Flugstromvergasungsreaktoren mit einer thermischen Leistung von jeweils 500 Megawatt (MW) und weiterer Schluesselkomponenten fuer eine Kohlevergasungsanlage erhalten.

Die SNCG ist eine Tochtergesellschaft der Shenhua Group, des groessten chinesischen Kohleproduzenten. Die Kohlevergasungsanlage ist fuer das Projekt Shenhua Ningmei DME in der Provinz Ningxia im Nordwesten der Volksrepublik Chinas bestimmt. Nach der Fertigstellung Anfang 2009 wird Shenhua Ningmei DME jaehrlich 830 000 Tonnen des sauberen und umweltvertraeglichen synthetischen Kraftstoffs Dimethylether (DME) liefern. Das Auftragsvolumen fuer Siemens betraegt rund 30 Mio. EUR.

Kohle ist preiswert und weltweit verfuegbar und wird kuenftig eine zunehmende Rolle spielen. Vor allem unter Umwelt- und Klimaschutzgesichtspunkten gewinnen dabei Verfahren wie die Kohlevergasung oder -verfluessigung an Bedeutung. "Der Auftrag ist eine wichtige Referenz fuer unsere neue Generation von Vergasungsreaktoren der 500-MW-Leistungsklasse. Gleichzeitig verstaerken wir damit unsere Position auf dem weltweit wichtigsten Markt fuer diese umweltvertraegliche Zukunftstechnologie", erklaerte Klaus Voges, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Siemens Power Generation.

China ist nicht nur der zweitgroesste Energieverbraucher der Welt sondern verfuegt nach den USA und Russland auch ueber die groessten Kohlevorraete weltweit. Das Land deckt 76 Prozent seines Primaerenergieverbrauchs und 70 Prozent seiner Stromproduktion mit Kohle. Angesichts des rasch steigenden Energieverbrauchs und seiner gleichzeitig unzureichenden Erdoel- und Gasvorkommen setzt China verstaerkt auf diesen Energietraeger. Kohle wird dabei nicht nur zur Stromerzeugung eingesetzt, sondern dient verstaerkt auch zur Herstellung von Synthesegasen oder als Kohlenstofflieferant fuer die chemische Industrie.

"Das Projekt Shenhua Ningmei DME ist der erste wichtige Kohlevergasungsauftrag, den Siemens nach der Akquisition der Sustec verbuchen konnte", sagte Voges. Mitte 2006 hatte Siemens PG durch die Uebernahme der Kohlevergasungsaktivitaeten der Sustec sein Kraftwerksgeschaeft um Produkte und Loesungen zur Kohlevergasung ergaenzt. Der Siemens-Bereich sicherte sich damit nicht nur eine Schluesseltechnologie fuer die schadstoffarme Stromerzeugung aus Kohle, sondern auch fuer die Herstellung von synthetischen Treibstoffen und chemischen Produkten aus diesem Energietraeger.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von mehr als 10 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 12,5 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 782 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2006 weltweit rund 36.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com
Informationsnummer: PG 200701.018 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften