null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Audi erhöht Bedarf an neuen Mitarbeitern für 2007

27.12.2006
  • 350 neue Stellen für Akademiker
  • Nachwuchs besonders in Technischer Entwicklung und Produktion gefragt
  • Die AUDI AG wird im kommenden Jahr 350 Akademiker einstellen. "Wir brauchen hoch qualifizierten Nachwuchs, um die Kernkompetenzen des Unternehmens und damit unsere Innovationskraft zu stärken.

    Interessante Aufgaben und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter sind elementar, um ein nachhaltig attraktiver Arbeitgeber zu sein.", ist Dr. Werner Widuckel, Personalvorstand der AUDI AG, überzeugt.

    Vorsprung durch Technik lebt Audi auch in der Personalauswahl: Mehr als die Hälfte der neuen Mitarbeiter werden in der Technischen Entwicklung eingesetzt. Besonders gefragt sind Ingenieure der Fachrichtungen Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau und Fahrzeugtechnik. Aber auch Ingenieure anderer Fachrichtungen haben gute Chancen.

    Spezialisten werden vor allem in den Entwicklungsteams von Clean Diesel-Motoren und Hybridantrieben benötigt, denn die AUDI AG möchte für die Herausforderungen von morgen gerüstet sein. Aus diesem Grund betreibt das Unternehmen aktiv Forschung für effiziente und gleichzeitig durchzugsstarke Motoren.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

    24.02.2017 | Veranstaltungen

    Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

    24.02.2017 | Veranstaltungen

    Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

    23.02.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

    24.02.2017 | Messenachrichten

    MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

    24.02.2017 | Messenachrichten

    Auf der molekularen Streckbank

    24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie